Abo
  • Services:

Datenschutz: Apple schmeißt Stalker-App aus dem App Store

Apple hat die umstrittene App "Girls Around Me" aus seinem App Store entfernt. Die von Kritikern als "Stalker App" bezeichnete Anwendung hatte Nutzerdaten von Foursquare und Facebook verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Website der App
Website der App (Bild: Girls around me/Screenshot: Golem.de)

Nachdem Foursquare die API-Anbindung zu Girls Around Me entfernt hat, gibt es die App jetzt auch nicht mehr im App Store von Apple. Das Unternehmen hat die Anwendung aus seinem Angebot genommen, nachdem es am Wochenende erneut zu Beschwerden kam. In einer Reihe von Blogs wurde die Frage gestellt, ob die Anwendung nicht sogar zum Stalken ermutigen würde.

Stellenmarkt
  1. Networkers AG Gesellschaft für Internet Technologie, Hagen
  2. Consors Finanz, München

Girls Around Me suchte nach öffentlichen Check-ins von Foursquare-Nutzern. Die Treffer konnten nach "männlich" und "weiblich" gefiltert werden. Anschließend wurden sie mit öffentlichen Facebook-Konten verknüpft und mit Fotos und anderen Daten in Google Maps angezeigt. Es gab auch die Möglichkeit, Nutzer direkt anzuschreiben.

Der russische Entwickler i-Free Innovations hatte sich gegenüber dem Wall Street Journal zu den Vorwürfen geäußert. Er bezeichnete es als "falsch, sich einen Sündenbock zu suchen, um die Bedenken zur Privatsphäre wieder einmal zum Thema zu machen." Man sehe diese Welle von negativer Kritik als totales Missverständnis der Ziele der App, ihres Verwendungszwecks und ihrer Einschränkungen. I-Free nutze nur Daten, die bei Foursquare und Facebook öffentlich zugänglich seien.

Bevor die App von Apple entfernt wurde, wurde sie über 70.000-Mal heruntergeladen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. ab 349€
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

Peter Brülls 04. Apr 2012

Es wurden seit App-Start 2008 bisher etwa 2 Milliarden USD an Entwickler ausgezahlt...

fratze123 03. Apr 2012

wenn facebook und co. den datenzugriff ohne limits erlauben, kann man damit auch machen...

Factum 03. Apr 2012

kannst du das noch etwas genauer erläutern? meiner ansicht ist eine "komische Art...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Just Cause 4 und Rage 2 Physik und Psychopathen
  2. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  3. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen

Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
Porsche Design Mate RS im Test
Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
  2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
  3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /