Datenschutz: Amazon-Insider gab Mailadressen weiter

Der Onlinehändler hat mehrere Personen entlassen, die offenbar Mailadressen von Amazon-Accounts an Dritte weitergegeben haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehrere Personen wurden bei Amazon entlassen, weil sie Kundendaten an Dritte weitergegeben haben sollen.
Mehrere Personen wurden bei Amazon entlassen, weil sie Kundendaten an Dritte weitergegeben haben sollen. (Bild: blu-news.org, Wikimedia Commons/CC-BY-SA 2.0)

Bei Amazon ist es offenbar zu einem Datendiebstahl gekommen. In einer E-Mail, die mehrere Personen an Golem.de weiterleiteten, informiert der Onlinehändler darüber. Nach Angaben von Amazon sind nur die Mailadressen und keine weiteren Daten betroffen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg
  2. IT Manager Robotics Process Automation und Workflow Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

"Wir möchten Sie darüber informieren, dass Ihre E-Mail-Adresse von einem Amazon-Mitarbeiter unter Verletzung unserer Richtlinien an Dritte weitergegeben wurde", schreibt Amazon in der Informationsmail an die Betroffenen. "Infolgedessen wurde der Mitarbeiter gekündigt, und wir unterstützen die Strafverfolgungsbehörden."

Mehrere Mitarbeiter gekündigt

Wie viele Personen betroffen sind, und an wen die Daten weitergegeben wurden, ist bislang unklar. Während in der E-Mail an die Betroffenen nur von einem verantwortlichen Mitarbeiter die Rede ist, teilte Amazon der Webseite Vice mit, dass mehrere Personen im Zusammenhang mit dem Vorfall gekündigt worden seien.

Es ist nicht der erste Datenschutzvorfall bei Amazon, bei dem ein Mitarbeiter verantwortlich war. Im vergangenen Jahr kam es bei der Bank Capital One zu einem Datenleck, für das ein Mitarbeiter von AWS verantwortlich war. Im Januar landeten Kundendaten von Amazons Cloudservice AWS zeitweise auf Github und wurden dort von einer Sicherheitsfirma entdeckt.

Nachtrag vom 28. Oktober 2020, 18:27 Uhr

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Wir hatten ursprünglich geschrieben dass die Daten verkauft wurden. Wie uns eine Sprecherin von Amazon mitteilte handelte es sich aber nur um eine Weitergabe von Daten. Wir haben den Text entsprechend angepasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

freebyte 29. Okt 2020

Ich befürchte, das Problem hast Du. Im Prinzip generiert der Kollege für jede Webseite...

Hotohori 28. Okt 2020

Korrekt Sonst versuchen Dritthändler vom Amazon Marktplatz direkt über den Kunden einen...

Kaiser Ming 28. Okt 2020

auf meinem EmailAccount holla

Pecker 28. Okt 2020

Bei Banken haben gewisse Mitarbeiter auch vollen Zugriff auf die Konten. Da ist absolut...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /