Abo
  • Services:
Anzeige
"E-Mail made in Germany" bietet keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.
"E-Mail made in Germany" bietet keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. (Bild: E-Mail made in Germany)

Datenschutz: Am Arbeitsplatz meist keine Verschlüsselung vorhanden

Rund ein Jahr nach der Aufdeckung des NSA-Skandals verschlüsselt nur jeder Siebte zumindest hin und wieder berufliche E-Mails. Die Masse der Beschäftigten findet keine Verschlüsselungssoftware am Arbeitsplatz vor.

Anzeige

Der verschlüsselte Versand von beruflichen E-Mails ist in den meisten Unternehmen noch immer nicht vorgesehen. Das ergab eine Befragung des Marktforschungsinstitut Aris im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom, die am 30. Juli 2014 vorgestellt wurde. Demnach gaben rund zwei Drittel der Berufstätigen (65 Prozent) an, an ihrem Arbeitsplatz keine Verschlüsselung für Nachrichten nutzen zu können.

Weitere 19 Prozent erklärten, dass zwar Software für E-Mail-Verschlüsselung installiert sei, sie diese aber grundsätzlich nicht einsetzen.

Nur jeder Siebte (16 Prozent) verschlüsselt zumindest hin und wieder berufliche E-Mails. Bitkom-Sicherheitsexperte Marc Fliehe sagte, der Schutz von Firmen- und Kundendaten sei nicht nur wegen möglicher Ausspähungen durch Geheimdienste wichtig, sondern auch wegen der Gefahr durch Cyberkriminelle.

Befragt wurden 1.006 Personen ab 14 Jahren in Deutschland, darunter 620 Berufstätige. Die Befragung ist den Angaben zufolge repräsentativ.

Das Bundesministerium für Verbraucherschutz will den Anbietern eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung bei Mails verbindlich vorschreiben. Das sagten die beiden Staatssekretäre im Ministerium, Ulrich Kelber (SPD) und Gerd Billen (Grüne), in einem Interview mit iRights.info. Nach Darstellung Kelbers will sich die Regierung dafür einsetzen, dass ein solcher Passus in die geplante EU-Datenschutzverordnung aufgenommen wird: "Das läuft unter dem Stichwort Datenschutz oder privacy by design. Der Anbieter muss als Voreinstellung eine nach dem Stand der Technik sichere Variante anbieten - die der wissende Kunde, wenn er möchte, für sich unsicherer machen kann."


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 02. Jul 2014

Hat denn nach den Hexenverbrennungen einer jemals gedacht, es gäbe so etwas wie das...

plutoniumsulfat 01. Jul 2014

Guck mal in den Titel des Beitrags. Es geht ausschließlich um den Arbeitsplatz.

dimorog 01. Jul 2014

Ich weiß schon wie Mail verschlüsselung funktioniert ;P - aber danke für deinen durchaus...

Himmerlarschund... 01. Jul 2014

Das kommt drauf an. Wenn man sein ohnehin schon vorhandenes Wissen nur attestiert haben...

Nerd_vom_Dienst 30. Jun 2014

Über die letzten Jahre wurde für mich eine Sache deutlich klarer, dass die Email an sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GreenIT Das Systemhaus GmbH, Dortmund
  2. Bäderbetriebe Stuttgart, Stuttgart
  3. Consultix GmbH, Bremen
  4. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Pulp Fiction, Leon der Profi, Good Will Hunting)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Virus macht Rechner putt

    Scorcher24 | 22:12

  2. Re: Steam-Provision?

    nille02 | 22:11

  3. Re: Die HUK ist doch schon lange nicht mehr gelistet

    nicoledos | 22:08

  4. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    Schrödinger's... | 22:07

  5. Re: Apropos BluRay...

    ManMashine | 22:05


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel