Abo
  • Services:

Datenrate: Viprinet zeigt zwei neue Bündelrouter

Viprinet stellt auf der Cebit zwei neue Bündelrouter vor, die eine höhere Datenrate bieten. Der VPN-Router 2620 kann jetzt 300 MBit/s bündeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Viprinet-Router
Die neuen Viprinet-Router (Bild: Viprinet)

Viprinet führt auf der Cebit 2016 zwei neue Geräte vor, die VPN-Router 2620 und 310. Wie das Unternehmen bekanntgab, ist der Hersteller am Stand seines Distributionspartners Allnet vertreten. Beide Geräte bieten im Vergleich zu den Vorgängermodellen eine gestiegene Bündelungskapazität.

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn

Beim Multichannel-VPN-Router 2620, dem Enterprise-Modell im 19-Zoll-Format mit sechs Modulslots für große Unternehmensnetze, lassen sich nun 300 MBit/s bündeln, beim Multichannel-VPN-Router 310, dem Desktopmodell mit drei Modulslots für kleine und mittlere Unternehmensnetze, verdoppelt sich die Bündelungskapazität auf 100 MBit/s.

Die Geräte sind mit austauschbaren Hotplug-Modulen ausgestattet. Der Multichannel-VPN-Router 310 ist ab sofort verfügbar, der 2620 wird ab April erhältlich sein.

Das Unternehmen ist seit 2007 Entwickler und Hersteller von Bündelungsroutern, mit denen sich Verbindungen über unterschiedliche Übertragungswege wie xDSL, TV-Kabel, Mobilfunk oder Satellit zu einer einzigen VPN-Gesamtverbindung aggregieren lassen.

Mehrere Internetleitungen zu einer ausfallgesicherten Anbindung bündeln

Viprinet verkauft seine Bündelrouter für Festnetz und Mobilfunk an Unternehmenskunden. Die Hybridtechnologie soll für Kunden, die mit geringen Festnetzbandbreiten auskommen müssen, Vorteile bringen.

Viprinet vertreibt VPN-Router, die mehrere Internetleitungen zu einer ausfallgesicherten Anbindung bündeln können. Bei der Hybridanbindung wird laut Hersteller die Grundlast der Datenübertragungen wie E-Mail oder Streaming auf die günstigere DSL-Leitung gelegt, und für Lastspitzen wie dem Aufrufen einer neuen Seite beim Websurfen werden freie Kapazitäten im LTE-Netz mitgenutzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

implec 24. Apr 2016

Hallo, Leider kann ich nicht nachvollziehen, warum kein Angebot abgegeben wird. Gerne...

AW_lemgo 23. Mär 2016

Das spielt aber nur bei verbindungsorientierter Paketvermittlung (TCP) eine Rolle. Bei...

Ovaron 14. Mär 2016

Weil man mit einer Glasfaser im Gegensatz zur VDSL-Leitung noch arbeiten kann wenn der...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /