Abo
  • Services:
Anzeige
Technik bei Tele Columbus
Technik bei Tele Columbus (Bild: Tele Columbus)

Datenrate: Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

Technik bei Tele Columbus
Technik bei Tele Columbus (Bild: Tele Columbus)

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus heizt das Rennen um höhere Datenraten an. Der 400-MBit/s-Tarif wird in verschiedenen Regionen angeboten und ist nicht ganz billig.

Tele Columbus bietet mehr Haushalten Internetzugänge mit einer Datenrate von 400 MBit/s. Das gab der drittgrößte TV-Kabelnetzbetreiber am 24. Juni 2016 bekannt. Tele Columbus hatte sein 400-MBit/s-Angebot im April 2015 in Potsdam gestartet, nun kommen rund 610.000 Haushalte hinzu.

Anzeige

Mit dem Ausbau kommt der schnelle Internetzugang jetzt auch nach Berlin, Chemnitz, Erfurt, Halle, Hennigsdorf, Köthen, Zwickau und Dresden. Die neue Geschwindigkeit steht ebenso in Falkensee, Kleinmachnow, Schönefeld, Teltow, Hoppegarten, Flöha, Leuna, Bad Dürrenberg, Teutschental, Velten, Oberkrämer, Hartenstein, Lößnitz, Reinsdorf und Wilkau-Haßlau zur Verfügung.

Die zur Tele-Columbus-Gruppe gehörende Primacom erschließt über ihren neuen Glasfaserring Nord, der Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erfasst, zusätzlich knapp 170.000 Haushalte mit 400-MBit/s-Angeboten. In den Netzen von Primacom steht das Tempo nun in Berlin, Leipzig, Markkleeberg, Taucha, Halle, Aschersleben, Magdeburg, Staßfurt, Stendal, Hohenwarsleben und Löderburg zur Verfügung. Dies sind zusammen fast 840.000 Haushalte.

Tarif ist für Neu- und Bestandskunden

Der Tarif 2er Kombi 400 mit einer Flatrate für Telefon und Internet für Neukunden kostet 94,99 Euro pro Monat. Die Uploadgeschwindigkeit betrage jedoch nur maximal 12 MBit/s, sagte Unternehmenssprecher Mario Gongolsky Golem.de auf Anfrage. Der Tarif ist für Neu- und Bestandskunden erhältlich.

Mit dem Kabelnetzstandard Docsis 3.0 sind technisch bereits bis zu 1 GBit/s im Download möglich. Dass Datenraten wie 600 MBit/s und mehr gegenwärtig noch nicht angeboten würden, habe "rein marketingtechnische Gründe", sei also von der Konkurrenz abhängig, sagte Dieter Pfändner, Vice President Technology beim Konkurrenten Unitymedia Golem.de in diesem Monat auf der Anga Com.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 28. Jun 2016

Den 400 MBit Tarif bitte vorher probieren, statt vorher schon über nicht vorhandener...

Ovaron 27. Jun 2016

Die DVD wurde 1995 entwickelt und Versuche mit Video on Demand gab es ebenfalls...

Ovaron 26. Jun 2016

Das ist natürlich schlecht für Leute die die Internetleitung zum Pingen verwenden. Was...

Ovaron 25. Jun 2016

Ja, leider. Bei uns wird in drei Phasen ausgebaut und ich bin natürlich in der letzten...

Ovaron 25. Jun 2016

Deine Frage ist durchaus berechtigt, die mittlerweile 35 (oder sind es mittlerweile gar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Zwickau
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)
  2. 69,99€ (DVD 54,99€)
  3. (u. a. The Hateful 8 7,97€, The Revenant 8,97€, Interstellar 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Warum wird da nicht viel mehr Geld reingesteckt?

    bombinho | 02:30

  2. Re: Der schlaue Gamer holt sich den RyZen 1600X...

    burzum | 02:26

  3. Re: Interessante Idee...

    burzum | 02:22

  4. Design der App

    Gandalf2210 | 01:59

  5. Re: Versandkosten

    tool123 | 01:57


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel