Abo
  • Services:
Anzeige
Früherer Laborversuch mit langem Seekabel
Früherer Laborversuch mit langem Seekabel (Bild: Alcatel-Lucent Submarine Networks)

Datenrate: Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

Früherer Laborversuch mit langem Seekabel
Früherer Laborversuch mit langem Seekabel (Bild: Alcatel-Lucent Submarine Networks)

Facebook und Nokia haben ein Seekabel zwischen New York und Irland bis zum physikalischen Limit ausgereizt. Künftig soll pro Faser eine Datenrate von 32 TBit/s erreicht werden.

Nokia und Facebook haben eigenen Angaben zufolge in Feldtests einen Rekord bei der Spektraleffizienz von Untersee-Glasfaserkabeln aufgestellt. Das gaben die Partner am 21. März 2017 bekannt. Die Tests fanden an einem 5.500 Kilometer langen Seekabel zwischen New York und Irland statt.

Anzeige

In den Feldtests erprobten die beiden Unternehmen die Modulationstechnik Probabilistic Constellation Shaping (PCS) im Probabilistic-Constellation-Shaped-64-QAM-Modulationsformat. Die spektrale Effizienz erreichte einen Rekordwert von 7,46 b/s/Hz, eine Steigerung der nominellen Übertragungskapazität um fast das 2,5-Fache.

Physikalische Grenzen einer Glasfaserverbindung

Bei PCS handelt es sich um einen neueren Modulationsansatz, mit dem sich in Glasfasernetzen eine größere Datenmenge über weitere Entfernungen übertragen lässt. Während herkömmliche Techniken alle Konstellationspunkte mit derselben Häufigkeit ansteuern, nutzt PCS ein abweichendes Verfahren. Konstellationspunkte mit großer Amplitude werden seltener angesteuert. Dadurch ist die Datenübertragung weniger anfällig für Rauschen und andere Störquellen. Weiterhin können mit diesem Verfahren Sender und Empfänger auf veränderte Übertragungsbedingungen dynamisch reagieren. "So lässt sich die Übertragungskapazität flexibel an die physikalischen Grenzen einer Glasfaserverbindung anpassen", erklärten die Nokia Bell Labs.

Die Messungen zeigten eine spektrale Effizienz von 5,68 b/s/Hz. Zudem seien erstmals Daten mit 200 GBit/s und 250 GBit/s pro Wellenlänge mit einer 16-QAM-Modulation und unter Einsatz von kohärenter Empfangstechnik mit Digitaler Signalprozessierung (DSP) in Echtzeit übertragen worden.

In dem von Facebook geplanten Feldversuch erreichte PCS eine Rekord-Effizienz kombiniert mit digitaler Nichtlinearitätskompensation und Lasern mit niedrigen Linienbreiten. "Das Ergebnis zeigt das künftige Potenzial des Unterseekabels mit Blick auf eine zukünftige Erweiterung der Übertragungskapazität auf eine Datenrate von 32 TBit/s pro Faser", sagte ein Sprecher.


eye home zur Startseite
GottZ 23. Mär 2017

nur mal so: viele von euch mit dsl haben internetanschlüsse bei denen der router in eurem...

johnripper 23. Mär 2017

Ich bezweifelt dass man das überhaupt sinnvoll aufschreiben kann, denn a) die Kabel sind...

LeonBergmann 22. Mär 2017

Für den Einstieg empfehle ich: https://www.youtube.com/watch?v=0OOmSyaoAt0 Sonst etwas...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, München, Hamburg, Darmstadt, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. auf Kameras und Objektive
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: Technische Details

    einjan | 13:43

  2. Re: Ach Bioware....

    Das... | 13:41

  3. Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:21

  4. Finde ich gut

    schap23 | 13:19

  5. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Jakelandiar | 13:19


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel