Datenleck: Geheime Daten von Intel veröffentlicht

Das Datenleck umfasst mehr als 20 GByte vertrauliche Daten, darunter Chipsatz-Designs und Quellcode.

Artikel veröffentlicht am ,
Exconfidential Lake: ein Datenleck bei Intel.
Exconfidential Lake: ein Datenleck bei Intel. (Bild: Tillie Kottmann)

Rund 20 GByte interne Daten von Intel sind am Donnerstagabend auf einer File-Sharing-Plattform veröffentlicht worden, darunter als "vertraulich" oder "streng geheim" gekennzeichnete Dokumente. Diese enthalten beispielsweise technische Spezifikationen, Produktanleitungen und Handbücher für Prozessoren aus dem Jahr 2016, darunter das Chipsatzdesign der Kaby-Lake-Plattform, die Intel Management Engine (ME) und verschiedener Quellcode.

Stellenmarkt
  1. Space Application Test-System Entwickler (m/f/d)
    Astos Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Der Entwickler Tillie Kottmann will die Daten von einem Unbekannten erhalten haben. Kottmann sammelt und veröffentlicht aus Firmen durchgesickerte Daten.

Die Dokumente sollen aus einem Datenleck aus einem schlecht gesicherten Server eines CDNs stammen, auf das die unbekannte Person zugreifen konnte. Das Leck soll noch deutlich umfangreicher sein, die bisher veröffentlichten Dokumente sind demnach nur der Anfang. "Sofern ich meine Quelle nicht missverstanden habe, werden in den nächsten Veröffentlichungen noch deftigere und geheimere Informationen stecken", schreibt Kottmann auf Twitter. In Anlehnung an die Namen der Prozessorreihen nennt der Entwickler das Datenleck Exconfidential Lake.

Intel vermutet, dass die Dateien aus dem Intel Resource and Design Center stammten, einer Plattform, auf der Informationen für Kunden und Partner von Intel zur Verfügung gestellt werden. "Wir glauben, dass eine Person mit Zugang diese Daten heruntergeladen und weitergegeben hat", sagte ein Intel-Sprecher dem Onlinemagazin ZDnet. Das Unternehmen kündigte an, die Situation zu untersuchen.

Golem Akademie
  1. C++ 20: Concepts - Ranges - Coroutinen - Module
    14.-18. Februar 2022, online
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11
    8.-12. November 2021, online
  3. Data Engineering mit Apache Spark
    29.-30. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Eine kurze Übersicht der Inhalte, die von Kottmann verlinkt wurde:


- Intel ME Bringup guides + (flash) tooling + samples for various platforms
- Kabylake (Purley Platform) BIOS Reference Code and Sample Code + Initialization code (some of it as exported git repos with full history)
- Intel CEFDK (Consumer Electronics Firmware Development Kit (Bootloader stuff)) SOURCES
- Silicon / FSP source code packages for various platforms
- Various Intel Development and Debugging Tools
- Simics Simulation for Rocket Lake S and potentially other platforms
- Various roadmaps and other documents
- Binaries for Camera drivers Intel made for SpaceX
- Schematics, Docs, Tools + Firmware for the unreleased Tiger Lake platform
- (very horrible) Kabylake FDK training videos
- Intel Trace Hub + decoder files for various Intel ME versions
- Elkhart Lake Silicon Reference and Platform Sample Code
- Some Verilog stuff for various Xeon Platforms, unsure what it is exactly.
- Debug BIOS/TXE builds for various Platforms
- Bootguard SDK (encrypted zip)
- Intel Snowridge / Snowfish Process Simulator ADK
- Various schematics
- Intel Marketing Material Templates (InDesign)
- Lots of other things

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kazhar 09. Aug 2020

Wobei man dieses "(flash) tooling + samples for various platforms" nicht unterschätzen...

masel99 09. Aug 2020

Der Kursverlauf hat schon einige Ups und Downs bei Intel gesehen, da würde ich mal...

Flasher 07. Aug 2020

Es wird ja schon seit eh und je Intel nachgesagt mit unlauteren Wettbewerbsmethoden...

Puschie 07. Aug 2020

Die wollen auch nur Aufmerksamkeit haben - bezweifle das offensichtliche backdoors drin...

nuclear 07. Aug 2020

Solange der Leak nicht eine komplette Beschreibung der aktuellen Architektur ist, mitsamt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /