Datenleck: Gehackte Telefonnummern über Telegram-Bot angeboten

Mittels eines Telegram-Bots verkaufen Kriminelle die passende Telefonnummer zu Facebook-Nutzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefonnumer: Bei Facebook ergattert, auf Telegram verkauft
Telefonnumer: Bei Facebook ergattert, auf Telegram verkauft (Bild: Gerd Altmann/Pixabay)

Kriminelle bieten den Zugang zu einer Datenbank mit 500 Millionen Telefonnummern von Facebook-Nutzern über einen Telegram-Bot an. Gegen Zahlung von 20 US-Dollar wird die passende Telefonnummer zu einer Facebook-ID herausgegeben. Alternativ kann auch die Facebook-ID zu einer Telefonnummer abgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Enterprise Asset Management Consultant (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Data Scientist für KI-Anwendungen in der Produktentwicklung (all genders)
    Viscom AG, Hannover
Detailsuche

Das Onlinemagazin Motherboard konnte die Echtheit der Daten bestätigen. Demnach wurden die Telefonnummern über eine Sicherheitslücke erlangt, die Facebook im August 2019 geschlossen hat. Im September entdeckten Sicherheitsforscher bereits eine Datenbank mit 420 Millionen Telefonnummern von Facebook-Nutzern öffentlich zugänglich im Internet. Diese sollen über einen Missbrauch der einer Funktion zur Freunde-Suche per Telefonnummer zusammengestellt worden sein. Diese will Facebook jedoch bereits 2018 eingeschränkt haben.

Facebook bestätigt Echtheit

Auch Facebook selbst hat den Bot überprüft und konnte nicht nur die Echtheit der Daten bestätigen, sondern auch feststellen, dass keine neueren Daten enthalten sind. Doch auch 2019 hatte Facebook bereits zwei Milliarden Nutzende, von denen mit 500 Millionen rund jeder Vierte betroffen ist. Zudem dürften Telefonnummern nicht allzu häufig gewechselt werden, entsprechend dürfte ein Großteil der Telefonnummern nach wie vor aktuell sein.

"Es ist sehr besorgniserregend zu sehen, dass eine Datenbank dieser Größe in Cybercrime-Communities verkauft wird, sie schadet unserer Privatsphäre schwer und wird sicherlich von Kriminellen für betrügerische Aktivitäten verwendet", sagte Alon Gal, Mitgründer und CTO der Sicherheitsfirma Hudson Rock, der Motherboard auf den Telegram-Bot aufmerksam gemacht hat.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Oktober war ein Telegram-Bot bekannt geworden, der mit Hilfe von Deep Nude gefälschte Nacktfotos von Frauen erstellt. Für die Opfer können solche Bilder existenzbedrohend sein. So können die Bilder von Tätern zur Belästigung, Erpressung oder zur öffentlichen Bloßstellung genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chefin 27. Jan 2021

Was ist eine Whatsapp Nummer? Meinst du eine Telefonnummer? Ja das sind alles...

AllDayPiano 27. Jan 2021

Dank verpflichtender 2FA für viele Seitenbetreiber wird uns das noch häufiger begnen. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hybridmagnet
Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
Artikel
  1. Videostandards: Wie das Bild auf den Schirm kommt
    Videostandards
    Wie das Bild auf den Schirm kommt

    Was ist der Unterschied zwischen Displayport und HDMI? In einer kleinen Geschichtsstunde erklären wir, wie Bilddaten zum Monitor kommen.
    Von Johannes Hiltscher

  2. Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
    Rollerdrome im Test
    Ballern beim Rollen

    Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
    Von Peter Steinlechner

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /