Datenleck: Acer bestätigt zweiten Hack 2021

Der Computerhersteller Acer wurde zum zweiten Mal in diesem Jahr gehackt. Erneut wurden umfangreiche Daten entwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Datenlecks in einem Jahr bei Computerhersteller Acer.
Zwei Datenlecks in einem Jahr bei Computerhersteller Acer. (Bild: Michael Walsh/CC-BY 2.0)

Der Computerhersteller Acer hat den bereits zweiten umfangreichen Hack in diesem Jahr bestätigt. Das berichtet das Onlinemagazin Privacy Affairs. Zuvor hatte die Hackergruppe Desorden den Hack in einem Forum bekannt gegeben und erklärt, dass sie 60 GByte interne Daten und Datenbanken von Acer-Servern kopiert hätten.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    DMG MORI Academy GmbH, Bielefeld
  2. IT-Projektleiter (m/w/d) für den Bereich IT / Krankenhausinformationssyste- me (KIS)
    RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Demnach soll der Angriff die indische Tochtergesellschaft des taiwanesischen Herstellers betroffen haben. Neben Unternehmensdaten wie Finanz- und Auditinformationen sollen auch Daten von mehreren Millionen Kunden, die wohl vor allem aus Indien stammen, betroffen sein. Der Datensatz soll Name, Adresse und Telefonnummern der Betroffenen enthalten.

Die Informationen zu 10.000 Betroffenen wurden bereits im Forum veröffentlicht, die weiteren Daten werden zum Kauf angeboten. Auch die Login-Daten von Acer-Händlern und Distributoren sollen von den Eindringlingen kopiert worden sein. Der Angriff soll am 5. Oktober stattgefunden haben.

Acer bestätigt zweiten Vorfall

"Wir haben kürzlich einen isolierten Angriff auf unser lokales Kundendienstsystem in Indien festgestellt. Nach der Entdeckung haben wir sofort unsere Sicherheitsprotokolle eingeleitet und eine vollständige Überprüfung unserer Systeme durchgeführt", bestätigte der Acer-Sprecher Steven Chung das Datenleck dem Onlinemagazin. "Wir benachrichtigen alle potenziell betroffenen Kunden in Indien. Der Vorfall wurde den örtlichen Strafverfolgungsbehörden und dem indischen Computer Emergency Response Team gemeldet und hat keine wesentlichen Auswirkungen auf unseren Betrieb und die Geschäftskontinuität."

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bereits im März diesen Jahres wurde Acer von der Ransomwaregruppe Revil angegriffen. Die Gruppe forderte damals ein Lösegeld von 50 Millionen US-Dollar, um die verschlüsselten Daten wieder zu entschlüsseln und die zuvor kopierten Daten nicht zu veröffentlichen. Damals wollte Acer den Angriff weder bestätigen noch dementieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krise bei visuellen Effekten
Bitte alles schnell und billig

Für Kino und Streaming werden immer mehr effektintensive Filme und Serien gemacht. Wer dabei auf der Strecke bleibt: die Menschen, die diese Effekte möglich machen.
Von Peter Osteried

Krise bei visuellen Effekten: Bitte alles schnell und billig
Artikel
  1. Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
    Paramount+ im Test
    Paramounts peinliche Premiere

    Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. So funktioniert der Strommarkt: Der Preis ist heiß
    So funktioniert der Strommarkt
    Der Preis ist heiß

    Mit der Liberalisierung hat die Politik den Strommarkt entfesselt. Dafür zahlen die Verbraucher nun die Rechnung.
    Eine Analyse von Hermannus Pfeiffer

  3. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial P5 Plus 2 TB 179€ • SanDisk SSD Plus 1 TB 59,99€ • Gaming-Monitore bis -37% • MindStar: Noctua NH-D9 DX-4189 4U 79€ und Sapphire RX 6900 XT 899€ • Alternate: Razer Quick Charging Stand 26,98€ • Samsung SSDs -bis 28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /