Abo
  • Services:
Anzeige
Die Google Glass kommt in einer neuen Version.
Die Google Glass kommt in einer neuen Version. (Bild: Google)

Datenbrille: Neue Google Glass kommt mit mehr Arbeitsspeicher

Google verbessert seine Datenbrille: Mit vergrößertem Arbeitsspeicher soll sich die Leistungsfähigkeit der Google Glass erhöhen, außerdem gibt es neue Karten und Funktionen. Teilnehmer des Testprogramms bekommen diesmal allerdings kein neues Gerät.

Anzeige

Die Datenbrille Google Glass kommt ab sofort mit 2 statt 1 GByte Arbeitsspeicher. Dies hat Google in einem Posting auf Google+ mitgeteilt. Anders als bei früheren Hardwareänderungen bekommen die Teilnehmer des Explorer-Testprogramms dieses Mal aber keine neuen Geräte, wie Google in den Kommentaren zur Ankündigung erklärt.

Leistungssteigerung dank vergrößertem Arbeitsspeicher

Der vergrößerte Arbeitsspeicher dürfte eine Leistungssteigerung bringen, analog zu Smartphones und Tablets dürfte die Bedienung der Brille damit etwas flüssiger sein. Dies dürfte auch die Multitasking-Fähigkeit der Glass betreffen.

Zusätzlich zur Hardwareänderung führt Google mit einer Softwareaktualisierung neue Funktionen ein. So gibt es ab sofort für die Kamera einen Sucher, der per Sprachkommando einblendbar ist. Neu sind auch zwei Karten, die über den zuletzt genutzten Abstellort des Autos und den Versandstatus von Paketen informieren.

Glass jetzt auch in Europa erhältlich

Bis vor kurzem war die Google Glass ausschließlich in den USA im Handel erhältlich. Seit Ende Juni 2014 ist die Datenbrille allerdings auch in Großbritannien für umgerechnet rund 1.250 Euro zu haben. Anders als in den USA gibt es hier allerdings nur ein Modell. In anderen europäischen Ländern ist die Glass bisher noch nicht erhältlich.

Laut einer repräsentativen Umfrage kann sich jeder dritte Deutsche vorstellen, eine Datenbrille zu tragen. Jeder Achte hat bei der Umfrage angegeben, dass er sich auf jeden Fall ein derartiges Gerät anschaffen wird. In den USA kam es bereits mehrfach zu Handgreiflichkeiten gegenüber Datenbrillenträgern, eine Kinokette hat kürzlich das Tragen der Geräte in deren Kinos verboten.


eye home zur Startseite
Endwickler 25. Jun 2014

Das betrifft aber nicht die jetzige Google Glass. Was die Zukunft hat, ist für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  2. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  3. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  4. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  5. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  6. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  7. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  8. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  9. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  10. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: 1/10

    thinksimple | 09:51

  2. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere...

    dabbes | 09:51

  3. Re: Doubt!

    thinksimple | 09:51

  4. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    thinksimple | 09:50

  5. Re: welcher Zulieferer?

    chefin | 09:49


  1. 09:11

  2. 08:55

  3. 07:37

  4. 07:27

  5. 23:03

  6. 19:01

  7. 18:35

  8. 18:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel