Abo
  • Services:
Anzeige
Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden.
Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden. (Bild: Google)

Datenbrille: Google Glass wird von Grund auf neu konzipiert

Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden.
Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden. (Bild: Google)

Der neue Verantwortliche für die Google Glass will das Programm offenbar von Grund auf ändern. Nicht nur soll die Brille selbst komplett neu gestaltet werden - auch soll die neue Glass erst erscheinen, wenn sie wirklich marktreif ist.

Anzeige

Nachdem Google das Explorer-Programm der Google Glass eingestellt hatte, dachten viele zunächst, das sei das Ende für das ehrgeizige Projekt. Allerdings wird die Brille weiterentwickelt, jedoch unter etwas anderen Voraussetzungen. Das wird jetzt durch einen Bericht der New York Times bekräftigt.

Der neue verantwortliche Manager für die Glass - Nest-Erfinder Tony Fadell - will die Brille offenbar zusammen mit der Leiterin von Googles Smart-Eyewear-Abteilung, Ivy Ross, von Grund auf neu gestalten. Zudem soll das Produkt erst erscheinen, wenn es wirklich ausgereift ist. Das sagen einige Personen, die mit den Plänen Fadells vertraut sein sollen.

  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Aviator Graphite (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Shiny Elderberry (Bild: Google)
Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)

"Es wird keine öffentlichen Experimente geben", sagt eine dieser Personen. Fadell sei jemand, der ein Produkt erst veröffentlicht, wenn es perfekt ist. Dies steht im Gegensatz zum bisherigen Ansatz des Explorer-Programms, das die Google Glass bereits in einem frühen Stadium Entwicklern zugänglich gemacht hatte.

"Die frühen Bemühungen um die Google Glass haben neue Wege beschritten und uns gezeigt, was Konsumenten und Unternehmen wichtig ist", erklärt Fadell selbst in deutlich verklausulierter Marketingsprache. "Ich freue mich darauf, mit Ivy zusammenzuarbeiten und eine neue Richtung aufzuzeigen und das Team zu unterstützen. Sie leitet das Team und zusammen werden wir die Lernergebnisse in künftige Produkte einfließen lassen."

Neuer Veröffentlichungstermin ungewiss

Sollte Googles Datenbrille tatsächlich von Grund auf neu gestaltet werden und erst als komplett fertiges Produkt auf den Markt kommen, könnte es bis zur Veröffentlichung noch eine Weile dauern. Andere Unternehmen haben mittlerweile eigene Datenbrillenkonzepte veröffentlicht. Nah an die Benutzererfahrung einer Google Glass könnte Sony mit seiner Smart Eyeglass Attach herankommen.


eye home zur Startseite
SaimenGee 11. Feb 2015

Sehr gute Neuigkeiten! Aber WearVision hat genau das schon berichtet als alle anderen...

Schnapsbrenner 05. Feb 2015

Der Zwangs-google+ account und der nicht abschaltbare upload von Bildern und Videos auf...

tibrob 05. Feb 2015

Natürlich ist es das.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. eQ-3 Entwicklung GmbH, Leer
  4. Leica Microsystems CMS GmbH, Wetzlar


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. ab 192,90€ bei Alternate gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Was soll der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite?

    elknipso | 21:50

  2. Re: Langsam wirds lächerlich mit den immer...

    dEEkAy | 21:50

  3. Re: Und wieso heißt das "CEO-Fraud"???

    neocron | 21:49

  4. Re: Qualität

    dEEkAy | 21:48

  5. Re: 900 Euro

    elknipso | 21:45


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel