Abo
  • Services:
Anzeige
Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden.
Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden. (Bild: Google)

Datenbrille: Google Glass wird von Grund auf neu konzipiert

Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden.
Die Google Glass soll von Grund auf neu gestaltet werden. (Bild: Google)

Der neue Verantwortliche für die Google Glass will das Programm offenbar von Grund auf ändern. Nicht nur soll die Brille selbst komplett neu gestaltet werden - auch soll die neue Glass erst erscheinen, wenn sie wirklich marktreif ist.

Anzeige

Nachdem Google das Explorer-Programm der Google Glass eingestellt hatte, dachten viele zunächst, das sei das Ende für das ehrgeizige Projekt. Allerdings wird die Brille weiterentwickelt, jedoch unter etwas anderen Voraussetzungen. Das wird jetzt durch einen Bericht der New York Times bekräftigt.

Der neue verantwortliche Manager für die Glass - Nest-Erfinder Tony Fadell - will die Brille offenbar zusammen mit der Leiterin von Googles Smart-Eyewear-Abteilung, Ivy Ross, von Grund auf neu gestalten. Zudem soll das Produkt erst erscheinen, wenn es wirklich ausgereift ist. Das sagen einige Personen, die mit den Plänen Fadells vertraut sein sollen.

  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Aviator Graphite (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Shiny Elderberry (Bild: Google)
Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)

"Es wird keine öffentlichen Experimente geben", sagt eine dieser Personen. Fadell sei jemand, der ein Produkt erst veröffentlicht, wenn es perfekt ist. Dies steht im Gegensatz zum bisherigen Ansatz des Explorer-Programms, das die Google Glass bereits in einem frühen Stadium Entwicklern zugänglich gemacht hatte.

"Die frühen Bemühungen um die Google Glass haben neue Wege beschritten und uns gezeigt, was Konsumenten und Unternehmen wichtig ist", erklärt Fadell selbst in deutlich verklausulierter Marketingsprache. "Ich freue mich darauf, mit Ivy zusammenzuarbeiten und eine neue Richtung aufzuzeigen und das Team zu unterstützen. Sie leitet das Team und zusammen werden wir die Lernergebnisse in künftige Produkte einfließen lassen."

Neuer Veröffentlichungstermin ungewiss

Sollte Googles Datenbrille tatsächlich von Grund auf neu gestaltet werden und erst als komplett fertiges Produkt auf den Markt kommen, könnte es bis zur Veröffentlichung noch eine Weile dauern. Andere Unternehmen haben mittlerweile eigene Datenbrillenkonzepte veröffentlicht. Nah an die Benutzererfahrung einer Google Glass könnte Sony mit seiner Smart Eyeglass Attach herankommen.


eye home zur Startseite
SaimenGee 11. Feb 2015

Sehr gute Neuigkeiten! Aber WearVision hat genau das schon berichtet als alle anderen...

Schnapsbrenner 05. Feb 2015

Der Zwangs-google+ account und der nicht abschaltbare upload von Bildern und Videos auf...

tibrob 05. Feb 2015

Natürlich ist es das.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Köln, Bochum
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  2. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks

  3. Glasfaser

    Telekom beginnt wieder mit FTTH für Haushalte

  4. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  5. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  6. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  7. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  8. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  9. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  10. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Dann nimm halt 200/100

    Steggesepp | 13:51

  2. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    NaruHina | 13:51

  3. Tja wer billig kauft..

    honna1612 | 13:50

  4. Re: Diesel ist effektiver und kann sauberer sein

    Levial | 13:50

  5. Re: Quatsch?

    der_wahre_hannes | 13:49


  1. 13:10

  2. 12:40

  3. 12:36

  4. 12:03

  5. 11:44

  6. 10:48

  7. 10:16

  8. 09:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel