• IT-Karriere:
  • Services:

Datenbrille: Britische Kinobetreiber verbieten Google Glass

Um illegalen Mitschnitten vorzubeugen, wollen britische Kinobetreiber Google Glass in ihren Vorstellungen verbieten. Weitere Unternehmen und Behörden überlegen sich Regeln für die Datenbrille.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
Google Glass wird in britischen Kinos womöglich bald verboten.
Google Glass wird in britischen Kinos womöglich bald verboten. (Bild: Dean Mitchell / Getty Images)

Nur eine Woche, nachdem die Datenbrille Google Glass in Großbritannien auf den Markt gebracht worden ist, regt sich erster Widerstand seitens heimischer Unternehmen und öffentlicher Einrichtungen, allen voran die Kinobetreiber: Sie befürchteten, dass Datenbrillenträger illegal Filme mitschneiden könnten, berichtet die britische Zeitung The Independent.

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal

"Kunden werden aufgefordert werden, sie nicht in den Filmsälen zu tragen, ob der Film schon läuft oder nicht", erklärte Phil Clapp, Chef des Branchenverbands Cinema Exhibitors' Association. 90 Prozent aller Schwarzkopien seien illegale Mitschnitte aus Kinos. Die Kinokette Vue will ihre Gäste eigenen Angaben zufolge anweisen, die Brille abzunehmen, "sobald die Lichter ausgehen".

Ähnliche Regeln wie für Mobiltelefone

Auch in den USA haben einige Filmtheater die Datenbrille verboten - und mitunter Datenbrillenträger rausgeschmissen. Google selbst ist der Meinung, Glass solle von den Kinos wie ähnliche Geräte behandelt werden, etwa wie Mobiltelefone. Anders als bei einigen Smartphones reicht die Batterie von Google Glass auch nur für 45 Minuten Filmaufnahmen am Stück. Allerdings könnte das Material ohne große Probleme zusammengeschnitten werden.

Wie der Independent weiter berichtet, überlegen sich auch andere Einrichtungen, ähnliche Regeln für die Datenbrille einzuführen, die seit vergangener Woche in Großbritannien online für 1.000 britische Pfund - das sind umgerechnet rund 1.250 Euro - angeboten wird. So wird etwa erwartet, dass Krankenhäuser sie aus Datenschutzgründen in ihren Räumen ganz verbieten werden. Das Verkehrsministerium hat Google dazu aufgefordert, Wege aufzuzeigen, wie die Datenbrille am Steuer benutzbar sein kann. Google selbst hat angesichts nicht abebbender Kritik vor wenigen Monaten einen Katalog von Verhaltensregeln veröffentlicht, wie man kein "Glasshole" ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

Johnny Cache 01. Jul 2014

Das grenzt die Sache nicht wirklich ein. ;)

Himmerlarschund... 01. Jul 2014

Ohje, die müssen ja vor kurzem noch blind wie die Maulwürfe umher gerannt sein, Gut, dass...

Endwickler 01. Jul 2014

Daher fordern die Kinobetreiber ja auch auf, dass man die Kamera abnimmt und irgendwo...

Peter Später 01. Jul 2014

8/10 würd's nem Kumpel erzählen

Lord Gamma 01. Jul 2014

Wenn es ums Aufnehmen geht, gibt es das doch in deutlich weniger auffällig für deutlich...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /