• IT-Karriere:
  • Services:

Datenbank: PostgreSQL 12 beschleunigt Abfragen und unterstützt JSON

Version 12 des Datenbanksystems PostgreSQL soll die Leistung von Abfragen beschleunigen und kann Abfragen in JSON-Dokumenten durchführen. Beim Neubauen eines Index blockiert PostgreSQL keine Schreibzugriffe mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Elefant ist das Maskottchen von PostgreSQL.
Der Elefant ist das Maskottchen von PostgreSQL. (Bild: Sucram Yef, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Entwickler des Datenbanksystems PostgreSQL haben Version 12 ihrer Software veröffentlicht. Für diese Version verbesserte das Team nach eigenen Angaben vor allem die Leistung der Datenbank deutlich. Das gelte etwa für den standardmäßig genutzten B-Tree-Index. Dieser soll nun vor allem Arbeitslasten besser verarbeiten können, bei denen der Index häufig verändert wird.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg

Auch die Arbeit mit partitionierten Tabellen verbesserte das Team. Das gelte vor allem für Tabellen mit tausenden Partitionen, bei denen immer nur kleine Datensätze abgefragt werden. Das Hinzufügen von Daten in partitionierte Tabellen über die Befehle INSERT und COPY beschleunigte das Team. Standardmäßig aktiviert ist nun auch die Beschleunigung einiger Operationen durch einen JIT-Compiler auf Basis von LLVM.

Mit PostgreSQL 12 können Nutzer das Datenbanksystem darüber hinaus dafür verwenden, Abfragen auf JSON-Dateien durchzuführen. Ermöglicht wird dies durch die Unterstützung der JSON-Path-Expressions. Um diese Dokumente schneller zu durchsuchen, können sie in dem Binärformat JSONB gespeichert werden. Dieses muss, anders als die üblichen JSON-Textdateien, nicht immer wieder neu eingelesen und geparsed werden. JSONB unterstützt außerdem die Indizierung.

Für eine bessere Internationalisierung können nun Vergleiche durchgeführt werden, bei denen etwa die Groß- und Kleinschreibung oder Diakritika übergangen werden können. Admins könnten sich darüber freuen, dass das Neubauen des Index nun nebenläufig ist. Das Schreiben in den Index wird beim Neubauen dessen also nicht blockiert, was Ausfallzeiten verringern soll. Weitere Neuerungen listen die Ankündigung und die Release Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-35%) 25,99€
  4. 4,65€

Gamma Ray Burst 05. Okt 2019

Ja das ist cool ... da braucht man das nicht mehr selber basteln ...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /