Abo
  • IT-Karriere:

Datenbank: PostgreSQL 12 beschleunigt Abfragen und unterstützt JSON

Version 12 des Datenbanksystems PostgreSQL soll die Leistung von Abfragen beschleunigen und kann Abfragen in JSON-Dokumenten durchführen. Beim Neubauen eines Index blockiert PostgreSQL keine Schreibzugriffe mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Elefant ist das Maskottchen von PostgreSQL.
Der Elefant ist das Maskottchen von PostgreSQL. (Bild: Sucram Yef, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Entwickler des Datenbanksystems PostgreSQL haben Version 12 ihrer Software veröffentlicht. Für diese Version verbesserte das Team nach eigenen Angaben vor allem die Leistung der Datenbank deutlich. Das gelte etwa für den standardmäßig genutzten B-Tree-Index. Dieser soll nun vor allem Arbeitslasten besser verarbeiten können, bei denen der Index häufig verändert wird.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Auch die Arbeit mit partitionierten Tabellen verbesserte das Team. Das gelte vor allem für Tabellen mit tausenden Partitionen, bei denen immer nur kleine Datensätze abgefragt werden. Das Hinzufügen von Daten in partitionierte Tabellen über die Befehle INSERT und COPY beschleunigte das Team. Standardmäßig aktiviert ist nun auch die Beschleunigung einiger Operationen durch einen JIT-Compiler auf Basis von LLVM.

Mit PostgreSQL 12 können Nutzer das Datenbanksystem darüber hinaus dafür verwenden, Abfragen auf JSON-Dateien durchzuführen. Ermöglicht wird dies durch die Unterstützung der JSON-Path-Expressions. Um diese Dokumente schneller zu durchsuchen, können sie in dem Binärformat JSONB gespeichert werden. Dieses muss, anders als die üblichen JSON-Textdateien, nicht immer wieder neu eingelesen und geparsed werden. JSONB unterstützt außerdem die Indizierung.

Für eine bessere Internationalisierung können nun Vergleiche durchgeführt werden, bei denen etwa die Groß- und Kleinschreibung oder Diakritika übergangen werden können. Admins könnten sich darüber freuen, dass das Neubauen des Index nun nebenläufig ist. Das Schreiben in den Index wird beim Neubauen dessen also nicht blockiert, was Ausfallzeiten verringern soll. Weitere Neuerungen listen die Ankündigung und die Release Notes.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Gamma Ray Burst 05. Okt 2019 / Themenstart

Ja das ist cool ... da braucht man das nicht mehr selber basteln ...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /