• IT-Karriere:
  • Services:

Datenbank: MongoDB 4.0 bringt neue ACID-Transaktionen und Zusatzdienste

Die dokumentenorientierte Datenbank MongoDB 4.0 bringt Support für Transaktionen nach dem ACID-Prinzip mit. Zusatzdienste decken zudem Anforderungen an die Datenschutz-Grundverordnung ab. Die Entwicklungsumgebung MongoDB Stitch soll die Entwicklung von mobilen Apps und Webanwendungen ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Mongodb 4.0 ist verfügbar.
Mongodb 4.0 ist verfügbar. (Bild: Mongodb)

Die Entwickler der Datenbank MongoDB haben Version 4.0 ihrer dokumentenorientierten NoSQL-Datenbank veröffentlicht. Das Team hat laut der Ankündigung den Fokus für die aktuelle Version auf Multi-Document-ACID-Transaktionen gelegt. ACID (deutsch AKID) steht für Atomarität, Konsistenz, Isolation und Dauerhaftigkeit. Diese Eigenschaften ermöglichten eine einheitliche Sicht auf alle replizierten Datensätze und sorgten für eine Ausführung von Transaktionen nach dem Prinzip "alles oder nichts".

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. ROMA KG, Burgau

Der neue MongoDB Kubernetes Operator ist in einer Betaversion als Vorschau in MongoDB 4.0 integriert und unterstützt die Bereitstellung von verteilten Datenbank-Clustern. Dabei wird die Orchestrierung zwischen der Container-Verwaltung Kubernetes und dem MongoDB Ops Manager koordiniert. Durch die Unterstützung von Kubernetes kann die bisherige Cloud-Foundry-Integration erweitert werden, so dass Kunden die Vorteile der On-Premise-, Hybrid- und Public-Cloud-Infrastruktur nutzen können.

Stitch bringt Serverless für MongoDB

Die ebenfalls angekündigte hauseigene Serverless-Plattform MongoDB Stitch biete Entwicklern Zugriff auf Datenbankfunktionen sowie Sicherheits- und Datenschutztechnologien. Der Dienst Stitch QueryAnywhere könne die Leistungsfähigkeit des Dokumentenmodells und der Abfragesprache von MongoDB direkt an Anwendungsentwickler weitergeben, behilflich dabei sei eine Rules-Engine, die Definitionen für abgestufte Sicherheitsrichtlinien für den Datenzugriff ermögliche. Mit Stitch Functions lassen sich Javascript-Funktionen in der serverlosen Umgebung von Stitch ausführen, teilt der Anbieter mit.

Weitere Neuerungen finden sich in der offiziellen Ankündigung und den Release Notes. Die freien Teile von MongoDB sind auch auf Github zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 2,44€
  3. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  4. 38,99€

logged_in 05. Jul 2018

Nie hat jemand behauptet ACID sei überflüssig geworden. Es wurde aber zurecht behauptet...

logged_in 05. Jul 2018

Danke, interessanter Hinweis. Ich kannte Percona gar nicht. Muss ich bei LUKS aber nicht...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

    •  /