Abo
  • Services:
Anzeige
Eine grafische Analyse von Twitter-Nutzern und deren Abhängigkeit voneinander
Eine grafische Analyse von Twitter-Nutzern und deren Abhängigkeit voneinander (Bild: Marc Smith/Flickr/CC BY 2.0)

Data-Mining: Polizei will Straftaten mit Predictive Policing verhindern

Die deutsche Polizei plant den Einsatz umstrittener Predictive-Policing-Methoden. Anhand statistischer Daten und mit Data-Mining-Methoden sollen Straftaten verhindert werden, bevor sie geschehen.

Anzeige

Für Aufsehen hat ein Fachvortrag von Dieter Schürmann über das sogenannte Predictive Policing gesorgt. Schürmann ist Landeskriminaldirektor beim Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Behördenspiegel erzählte er von einem geplanten Pilotprojekt der nordrhein-westfälischen Polizei: Einbruchsdelikte sollen präventiv dank einer besseren Datenauswertung schon im Vorfeld verhindert werden können. "Stellen wir in einem Ort das gleichzeitige Aufkommen ausländischer Transportfahrzeuge und die Verwendung ebenso ausländischer Telefonkarten fest, und das in regionalen Bereichen, die sich für mobile Einbruchstäter aufgrund ihrer Lage, etwa in Grenznähe oder Nähe der Autobahn, besonders eignen, sollte man aufmerksam werden", erklärte Schürmann.

Schon heute geht die Polizei von empirischen Erfahrungswerten aus, wenn sie verstärkt Streifen an einem Ort einsetzt. So ist jedem Polizisten bekannt: Wo Großveranstaltungen stattfinden, steigt die Zahl der Taschendiebstähle. Bei Einbruchsdelikten ist erwiesen, dass im Winter mehr Einbrüche stattfinden, da die Täter im Dunkeln schneller feststellen können, ob jemand zu Hause ist. Der Einsatz von Data-Mining-Software, die die verfügbaren Datenbestände durchsucht, soll solche Annahmen noch feiner treffen lassen.

Eine Roadmap fehlt bisher

Ein Pressesprecher des Ministeriums sagte Golem.de, dass Schürmann lediglich eine Vision entwickelt habe, wie die Kriminalpolizei Einbruchskriminalität besser bekämpfen könne. Derzeit untersuche das Ministerium, welche Anwendungen dafür in Frage kämen. Für das angesprochene Pilotprojekt gebe es allerdings noch nicht einmal eine Roadmap, geschweige eine Ausschreibung: "Wir prüfen das, es handelt sich im Moment um Vorfeld-Überlegungen."

Dabei sei die Verwendung ausländischer Telefonkarten oder die Kontrolle sozialer Medien "reine Fiktion" und "rechtlich nicht zulässig". Der Sprecher ließ offen, ob das Blatt Schürmann korrekt zitiert habe. Auch die Verwendung von Mautdaten benötige eine eigene Ermächtigungsgrundlage, da diese Daten derzeit für polizeiliche Zwecke nicht genutzt werden dürfen. Der Datenschutz spiele eine "hohe Rolle", es gehe nicht darum, zusätzliche Daten bei den Bürgern abzugreifen. Auch sei es völlig unklar, wie viele und welche der derzeit 80 Zentralanwendungen und 2400 dezentralen Anwendungen der Polizei in Nordrhein-Westfalen für ein Predictive-Policing-Projekt verwendet würden.

Projekt Caper wertet frei verfügbare Internet-Quellen aus 

eye home zur Startseite
evergreen 06. Jul 2014

Minority report steht vor der Tür... Jetzt werden wir bestraft weil wir etwas tun...

Nemorem 06. Jul 2014

Als die Amerikaner angefangen haben einfach alle Telefone abzuhören, haben die...

mrx 05. Jul 2014

fande die serie auch schlecht als ich damals 1,2 folgen auf rtl gesehen hab. man muss...

joojak 05. Jul 2014

wie will man denn Verbrecher bestrafen, wenn sie ihr verbrechen erst gar nicjt begehen...

Schläfer 05. Jul 2014

Bist du sicher, dass das bei Vorbereitung ohne Versuch schon zählt. Wenn ich mir den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, St. Ingbert, Schöneck, Köln
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen
  3. Conrad Connect GmbH, Berlin
  4. diva-e Digital Value Enterprise GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  2. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  3. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  4. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  5. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  6. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  7. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  8. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  9. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  10. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Re: Schlechter Artikel

    spezi | 22:38

  2. Re: Hat erschreckender Weise recht

    violator | 22:37

  3. Re: Media Markt / Saturn

    Gemüseistgut | 22:35

  4. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    FlorianP | 22:35

  5. Re: Alptraum? Naja.

    Flexy | 22:34


  1. 19:30

  2. 18:32

  3. 18:15

  4. 18:03

  5. 17:47

  6. 17:29

  7. 17:00

  8. 16:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel