Data Becker: Onlineshop ist offline

Der Onlineshop des Computerverlags Data Becker ist seit dem 27. Februar 2014 geschlossen. Kunden müssen bis Mitte März 2014 ihre Lizenzen und Downloads gesichert haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmensitz in Düsseldorf-Bilk
Firmensitz in Düsseldorf-Bilk (Bild: Data Becker)

Seit dem 27. Februar 2014 ist der Onlineshop von Data Becker geschlossen. Das teilte das Unternehmen auf seiner Webseite mit. Kunden, die noch Downloads oder Lizenzen für ihre bereits gekauften Produkte aus dem Onlinegeschäft sichern wollen, müssen das bis zum 17. März 2014 erledigen. Auf der Webseite gibt es dafür eine Anleitung. Für Produkte der "To-Date-"Reihe stehen bis dahin Service Packs unter Support.Databecker.de zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Der Computerverlag Data Becker hatte Anfang Oktober 2013 verkündet, den Geschäftsbetrieb bis zum 31. März 2014 einzustellen. Das gilt auch für die Zeitschriften PC Praxis und weitere Magazine. Die letzte Ausgabe der PC Praxis war im Januar 2014 erschienen.

Der Verlag wurde von den Brüdern Achim und Harald Becker gegründet und erreichte Bekanntheit durch Fachbücher für Profis und IT-Einsteiger und durch Produkte wie Microsoft-Word-Vorlagen aus der berühmten "Goldenen Serie". 2000 veröffentlichte Data Becker das von Related Designs entwickelte Computerspiel "America: No Peace Beyond the Line". Später wurde ein Nachfolger angekündigt.

Die gesicherten Lizenzen und Software würden auch nach dem 17. März 2014 funktionieren, versichert der Verlag auf seiner Webseite. Wer Software auf CD oder DVD erworben habe, brauche keine Sicherungen von der Webseite herunterzuladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bill Gates 11. Apr 2014

Wir hatten zwar zum (Groß)Teil mega schlechte Produkte und eine noch schlechtere...

tibrob 02. Mär 2014

Als Kind/Jugendlicher waren die Bücher von Data Becker eigentlich ganz brauchbar - bis...

volkskamera 02. Mär 2014

PHP gibt es seit 1995 und das war deutlich später.

PeterK 28. Feb 2014

...sondern ein "Offline Shop" Tut mir leid, ich konnte es mir nicht verkneifen, immerhin...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /