Dash Cart: Amazon präsentiert Einkaufswagen mit eingebautem Scanner

Beim Dash Cart steckt Amazon sein Amazon-Go-Konzept in einen Einkaufswagen: Waren werden direkt beim Einlegen gescannt, ein Gang zur Kasse ist nicht nötig.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Einkaufswagen Dash Cart von Amazon
Der neue Einkaufswagen Dash Cart von Amazon (Bild: Amazon)

Amazon hat seinen Einkaufswagen Dash Cart vorgestellt. Der Dash Cart hat eingebaute Gewichtssensoren sowie einen Barcode-Scanner; Kunden eines Supermarktes können die gewünschten Waren direkt am Wagen einscannen und hineinlegen. Zur Kasse müssen sie am Ende des Einkaufs dann nicht mehr - die erfassten Produkte werden automatisch über ein Nutzerkonto bezahlt.

Stellenmarkt
  1. Analyst / Spezialist mit dem Schwerpunkt Business Analytics / Intelligence (BI) (m/w/d)
    LYRECO Deutschland GmbH, Bantorf-Barsinghausen
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Mit dem Dash Cart steckt Amazon das Konzept seiner Amazon-Go-Supermärkte in einen Einkaufswagen, der in jedem normalen Supermarkt verwendet werden könnte. Amazon Go ermöglicht es, Waren aus dem Regal direkt in die eigene Einkaufstasche zu stecken; Kameras und Sensoren erfassen das Produkt und setzen es automatisch auf die Rechnung.

Beim Dash Cart müssen einkaufende Personen die Waren zwar selbst scannen, dafür entfällt die aufwendige Kamera- und Sensorentechnik im Laden selbst. Die eingescannten Produkte sind auf einem Display am Wagen einsehbar. Amazon zufolge will man die Wagen in einem geplanten neuen Supermarkt in Woodlands Hill, Kalifornien, verwenden. Dieser Markt soll außerhalb der Whole-Foods-Kette operieren, die Amazon vor einigen Jahren übernommen hat.

Dash Cart könnte auch wegen der Coronapandemie interessant sein

Cnet zufolge will Amazon mit dem Dash Cart neue Technologien einführen, die der Kundschaft Zeit ersparen soll, ohne sich sonderlich umgewöhnen zu müssen. Das Einkaufen mit dem Dash Cart könnte für Personen, die keine Lust haben, an einer Kasse anzustehen, verlockend sein. Auch vor dem Hintergrund der aktuellen Coronapandemie könnte ein Einkauf ohne die Notwendigkeit, sich irgendwo anstellen zu müssen, hilfreich sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Cnet zufolge hat Amazon es abgelehnt, sich zu der Frage zu äußern, ob der Dash Cart auch an andere Lebensmittelhändler verkauft werden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eierspeise 15. Jul 2020

Der Wagen scannt hier automatisch beim Reinlegen. Kein Handscanner oder sonstige...

Eierspeise 15. Jul 2020

Also haben sie es nicht schon ewig und DerTE sollte sich ein wenig schämen.

DoktorMerlin 14. Jul 2020

Es wäre ziemlich komisch, wenn das funktionieren würde. In der Realität wird der...

ManuPhennic 14. Jul 2020

KEIN BARGELD

lottikarotti 14. Jul 2020

Ich halte diese Schlussfolgerung für Quatsch. Einkaufswagen mit integriertem Scanner sind...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /