Abo
  • Services:
Anzeige
Diaspora ist mit 380.000 Mitgliedern das erfolgreichste dezentrale Netzwerk.
Diaspora ist mit 380.000 Mitgliedern das erfolgreichste dezentrale Netzwerk. (Bild: joindiaspora.com)

Das soziale Netzwerk der Zukunft: Wie Facebook, nur besser

Facebook ist mit Milliarden Mitgliedern das erfolgreichste zentrale Netzwerk. Freie Alternativen wie Diaspora haben trotz sicherer Ansätze und dezentraler Strukturen kaum eine Chance. Ein erfolgreiches Netzwerk sollte beide Ansätze miteinander verbinden können.

Anzeige

Diaspora, Status.net und FreedomBox. Noch nie gehört? Das sind sogenannte dezentrale soziale Netzwerke. Wie bei Facebook können sich Mitglieder miteinander verbinden und Nachrichten schreiben. Der Unterschied: Während Facebook wie eine Telefonzentrale zwischen den Mitgliedern vermittelt, bilden die Nutzer der dezentralen Netzwerke ein verteiltes System - jeder Nutzer kann einen eigenen Server betreiben. Das bietet zwar Sicherheit und Kontrolle über die eigenen Daten, macht aber das Finden von anderen Mitgliedern schwierig.

Ein Netzwerk, das erfolgreicher als alle anderen ist

Darum sollte ein Netzwerk die Vorteile beider Ideen miteinander verbinden, glaubt Michael Seemann. Der Kulturwissenschaftler, der auch als Mspro im Netz bekannt ist, beschäftigt sich seit Jahren mit sozialen Netzwerken. Auf der diesjährigen Re:publica hat er seine Anforderungen an ein Netzwerk vorgestellt, das in der Lage sei, "alle anderen schlagen zu können".

Dazu brauche es "ein dezentrales Netzwerk, das einen zentralen Ansatz hat", sagte Seemann. Als Beispiel nannte er Whatsapp, das zwar Daten nicht öffentlich zugänglich macht. Aber hinter dem erfolgreichen Messenger stehe ein dezentrales Netzwerk - nämlich das Telefonbuch des Nutzers. Dadurch, dass Whatsapp die Daten scanne und zu einem Netzwerk zusammenführe, entstehe ein zentrales Netzwerk.

"Wir sind alle bei Facebook, weil wir alle bei Facebook sind"

So wie Facebook, das über die Graph Search, Freundeslisten und Gruppen die Informationen seiner Nutzer zusammenführt. Denn laut Seemann kann ein soziales Netzwerk "ohne anständige" Suchfunktion nicht erfolgreich sein. Der Netzwerkeffekt bleibe dann aus.

Seemann nennt das die soziale Gravitation. "Erfolgreiche Plattformen [...] haben den Effekt, eine soziale Gravitation auf alle Leute auszuüben und diese soziale Gravitation ist es, die für die Zukunft der Plattform entscheidend ist", so Seemann. Nutzer seien auf Facebook, weil alle Freunde auf Facebook sind. Ganz einfach.

Vor allem seit den Enthüllungen durch den US-Whistleblower Edward Snowden rücken der Datenschutz und damit dezentrale Lösungen wieder in den Vordergrund. Netzwerke wie Diaspora, Status.net und FreedomBox bieten einen Schutz der eigenen Daten - ohne zentrale Strukturen. Doch so gehe es eben nicht, so Seemann. Deshalb sei für ihn eine dezentrale Plattform mit einer zentralen Suche nach offenen Daten denkbar. Nur so könne das nächste Facebook aussehen, das "alle anderen schlagen" kann.


eye home zur Startseite
nidi 09. Mai 2014

ich halte das auch für großes geschwafel, falsches und nichts neues. dito, es ist nicht...

saddy 09. Mai 2014

MOVIM.EU!!! Basiert auf XMPP, imho ein viel viel besserer Ansatz als bei Diaspora. Die...

smeexs 09. Mai 2014

wenn die nicht so einen dummen namen hätten , wären die schon viel erfolgreicher

matok 08. Mai 2014

Genau, das ist eben der Unterschied zwischen Worten und Taten. Bei...

Mike00798 08. Mai 2014

Schlechtes Beispiel - Spotify ist kostenlos, deswegen nutzen es die meisten, deswegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    kommentar4711 | 20:08

  2. Re: palmsecure

    computerversteher | 20:07

  3. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 20:06

  4. Re: Ist doch Standard

    amagol | 20:03

  5. Re: Wer braucht schon Kunden?

    ArcherV | 19:59


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel