Abo
  • Services:

Das Schwarze Auge: Daedalic arbeitet an Rollenspiel Blackguards

Daedalic ist sonst für Adventures bekannt, nun kündigt das Hamburger Entwicklerstudio Blackguards an - ein rundenbasiertes Rollenspiel in der Welt von Das Schwarze Auge.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Schwarze Auge Blackguards
Das Schwarze Auge Blackguards (Bild: Daedalic Entertainment)

Eine Bande Abtrünniger und Krimineller sind die einzige Hoffnung in Blackguards, einem Rollenspiel von Daedalic Entertainment. Der Spieler steuert als Krieger, Magier oder Jäger einen verurteilten Mörder, der gemeinsam mit Figuren wie dem drogensüchtigen Halbelfen Niam oder dem lüsternen Zauberer Zurbaran in den Süden von Aventurien - der Welt von Das Schwarze Auge - reist. Dort soll der Trupp allerlei blutrünstige Kreaturen aus dem Weg zu räumen, und zwar in rundenbasierten Kämpfen.

  • Konzeptgrafik Blackguards (Bilder: Daedalic)
  • Konzeptgrafik Blackguards (Bilder: Daedalic)
  • Konzeptgrafik Blackguards (Bilder: Daedalic)
  • Konzeptgrafik Blackguards (Bilder: Daedalic)
  • Konzeptgrafik Blackguards (Bilder: Daedalic)
  • Screenshot Blackguards (Bilder: Daedalic)
  • Screenshot Blackguards
Screenshot Blackguards (Bilder: Daedalic)
Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. State Street Bank International GmbH, München

Die Adventures von Daedalic sind für ihre guten Geschichten bekannt, ähnlich spannend und interessant soll es auch in Blackguards zugehen. Außerdem werde "der moralische Kompass des Spielers auf die Probe gestellt", so die Entwickler. "Ohne sich die Finger schmutzig zu machen, ist Blackguards nicht zu gewinnen." Bewusst unklar ist für den Spieler, welchem Mitstreiter er vertrauen kann und welchem nicht. Jede Entscheidung soll verheerende Folgen haben können.

Blackguards soll im 3. Quartal 2013 im Handel und als Download verfügbar sein. Parallel arbeitet Daedalic unter anderem an Memoria, einem Adventure auf Basis von Das Schwarze Auge.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 1,49€
  4. (-15%) 23,79€

Sharra 29. Jul 2013

Der Begriff kommt aus dem 9. Kreis der Hölle, der da bestehet aus 50 einzelnen...

Sharra 29. Jul 2013

Die Regierung will verhindern, dass Menschen mit Tieren sexuell verkehren. Bei dem Foto...

Nolan ra Sinjaria 22. Mär 2013

Ich ergänze mal ;) - Master of Orion 1, 2 wunderbar Master of Orion 3 *schauder* kann man...

redwolf 21. Mär 2013

^^ Das waren aber mehr so verherende Folgen alla "Lone Wolf" wie du Fällst durch eine...

bodsch 21. Mär 2013

DAS ist es was ich sehen will! ;)


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /