Abo
  • Services:
Anzeige
Anonymous-Aktivisten während einer Demo in Paris
Anonymous-Aktivisten während einer Demo in Paris (Bild: Dominique Faget/AFP/Getty Images)

Un-Struktur macht es Gegnern schwer

Diese Un-Struktur ist für Freunde wie für Gegner von Anonymous eine Herausforderung, besonders jedoch für die Gegner. Einen bekannten Feind kann man besser einschätzen als einen weitgehend unbekannten. Das Label an sich und die Tatsache, dass sich hinter Anonymous Menschen verbergen, sind zu trivial, um im Sinne der Gegner langfristig und effektiv Gegenmaßnahmen zu unterstützen. Und Gegner hat Anonymous inzwischen einige, meist auf staatlicher Ebene. In den vergangenen Jahren gab es weltweit Dutzende Razzien und Haftbefehle.

Anzeige

Aber nicht nur den Strafverfolgungsbehörden stoßen einige Aktionen sauer auf. In Österreich erhielt Anonymous 2011 den Wolfgang-Lorenz-Gedenkpreis für internetfreie Minuten, da die Aktivisten mit der Veröffentlichung von privaten Daten gegen die Hackerethik verstoßen hätten. In der Jury saß mit Jana Herwig eine österreichische Anonymous-Expertin. Anonymous ist umstritten - auch in der Welt von Hackern und Nerds - und nicht mit jeder Aktion erfolgreich. Aber das ist bei dieser Struktur unabdingbar.

Die Zukunft von Anonymous

Kann und wird Anonymous auch in den nächsten fünf Jahren eine Rolle spielen? Es sieht ganz danach aus. Anonymous wird wohl mindestens eine Warnung, ein Appell, ein mediales Zeichen bleiben. Es wird die von den Aktionen Betroffenen automatisch in Betriebsamkeit versetzen, aber auch immer wieder Sackgassen, Irrtümer und sogar massive Rückschläge erleben. Manchen Aktivisten wird das Label nicht genügen, da sie sich exponieren wollen, womit sie mit dem Prinzip Anonymous brechen. Vielleicht werden sie sogar Aktionen oder Personen verraten. Mit ziemlicher Sicherheit wird es weitere Festnahmen und Anklagen geben, einzelne Aktivisten werden in Haft geraten, wodurch der Staat wieder ein wenig Kontrolle zurückgewinnen und abschrecken wollen wird. Die Dynamik dieses Phänomens wird weiter Fluch und Segen, Schutz und offene Flanke zugleich sein. Entscheidend für die Zukunft wird das fragile Zusammenspiel von Inhalt und Struktur sein, das so gut in unsere Zeit passt. Prägend wird weiter das Unvorhersehbare sein, im guten wie im schlechten Sinne. Niemals sein, immerzu werden - das klingt nach der Zukunft von Anonymous.

 Aus Prinzip launisch

eye home zur Startseite
Dystopis 01. Okt 2014

Gestartet sind sie mit einem Ziel und einem Auftrag. Jetzt sind sie zwar bekannt &#8211...

dirk1405 30. Sep 2014

Was bei Facebook läuft ist so und so lächerlich. ICh habe vor einigen Monaten den...

gaym0r 29. Sep 2014

Tolle Quelle...

Crass Spektakel 27. Sep 2014

Mal ehrlich, hat jemand jemals auf Indymedia eine Meldung gelesen die nicht total Bala...

furanku1 25. Sep 2014

Der Artikel postuliert einfach gleich im ersten Satz Anonymous sei "so lebendig wie eh...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aligia GmbH über ACADEMIC WORK, Ingolstadt
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  3. über Hays AG, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 69,99€ (DVD 54,99€)
  2. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Auf Wiedersehen DVB-T, willkommen DVB-S

    NoLabel | 21:57

  2. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    bjs | 21:56

  3. Re: Fachinformatiker/DevOp (Linux) in München...

    bbk | 21:52

  4. Erst einmal vielen Dank für die ausführliche ...

    matbhm | 21:51

  5. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    Stormking | 21:50


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel