Abo
  • Services:
Anzeige
Show-Opener des Quizduells im Ersten
Show-Opener des Quizduells im Ersten (Bild: Das Erste / Screenshot: Golem.de)

Das Erste: Fernseh-Quizduell geht weiter - ohne Zuschauerbeteiligung

Die zweite Ausgabe des Quizduells im Ersten startete wie geplant, auf das Alleinstellungsmerkmal der Sendung muss aber vorerst verzichtet werden. Nach technischen Problemen bei der Premiere konnten die Zuschauer auch am zweiten Tag nicht online mitspielen, was aber weiterhin das Ziel ist.

Anzeige

"Das Ding ist total abgerauscht, und ich bin da auch ganz ehrlich: Das ging in die Hose", sagte Moderator Jörg Pilawa zu Beginn der zweiten Ausgabe des Quizduells. Am Vorabend war die geplante Online-Beteiligung wegen Problemen mit der Technik nicht zustandegekommen. Noch in dieser Sendung sprach Pilawa von einem Hackerangriff, den Das Erste später auch bestätigte - und seine Meldung gegen Mitternacht änderte, seitdem war nicht mehr von Attacken die Rede.

  • Der Show-Opener des Fernseh-Quizduells. (Bild: Das Erste, Screenshot: Golem.de)
  • Immerhin: Tweets senden geht schon, wahrscheinlich müssen sie als MAZ vorliegen. (Bild: Das Erste, Screenshot: Golem.de)
Immerhin: Tweets senden geht schon, wahrscheinlich müssen sie als MAZ vorliegen. (Bild: Das Erste, Screenshot: Golem.de)

Die schnell vom Sender selbst gegebene Erklärung - Hacker - nahm aber auch Jörg Pilawa in der zweiten Ausgabe des Quizduells zu Beginn wieder auf, das sei "aber nicht das einzige Problem", sagte der Moderator. Wohl um Selbstironie zu beweisen, präsentierte er dann einige Tweets, mit denen sich das Netz über die Panne lustig gemacht hatte, und empfahl die Lösungen der ersten Ausgabe per Postkarte einzuschicken. Mit diesem Mittel könne man auch eine Aufzeichnung der Sendung anfordern, "die schicken wir Ihnen dann als VHS", witzelte Pilawa weiter.

Worin die Probleme genau bestehen, haben bisher weder Pilawa noch der NDR oder die beteiligten Firmen erklärt. "Die IT-Leute haben die ganze Nacht gearbeitet und den Fehler gesucht, er ist noch nicht gefunden", sagte der Moderator in der vor seiner Show laufenden Sendung "Brisant". In der zweiten Ausgabe von Quizduell kündigte Pilawa dann im Verlauf mehrfach an, dass man noch versuche, die Technik zum Laufen zu bekommen. Das klappte aber nicht.

"Vielleicht dann morgen ja online", meinte der Moderator zum Abschluss der Sendung. So ganz daran glauben mag aber wohl auch Jörg Pilawa nicht mehr, denn im selben Atemzug sagte er: "Ich weiss nicht, was morgen hier los ist." Spannender als das Ratespiel selbst bleibt damit immer noch der Kampf der ARD um die Vernetzung einer Smartphone-App mit einem Fernsehstudio unter Livebedingungen.


eye home zur Startseite
luzipha 14. Mai 2014

Eben. Information und Bildung, das sehe ich ein, gehört unbedingt zur Grundversorgung...

vlad_tepesch 14. Mai 2014

<°)))o<

ute2091 14. Mai 2014

Sie haben schon Dalli Dalli wiederbelebt... und zwar mit Kai Pflaume http://www.daserste...

luzipha 14. Mai 2014

Stimmt. Selbst ich hatte es noch sehr zurückhaltend formuliert und es nur mit...

Noren 13. Mai 2014

Hahaha Ich wette es wurde zum verifizieren der Session einfach die UserID übergeben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  4. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€
  2. 299€
  3. 169€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Wir kolonialisieren

    muhzilla | 10:30

  2. Re: Bahn schneller machen

    Geistesgegenwart | 10:26

  3. Re: Freeride

    esqe | 10:14

  4. Re: Dann eben nicht

    matzems | 10:11

  5. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Bouncy | 10:10


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel