Abo
  • Services:

Das Erste: Fernseh-Quizduell geht weiter - ohne Zuschauerbeteiligung

Die zweite Ausgabe des Quizduells im Ersten startete wie geplant, auf das Alleinstellungsmerkmal der Sendung muss aber vorerst verzichtet werden. Nach technischen Problemen bei der Premiere konnten die Zuschauer auch am zweiten Tag nicht online mitspielen, was aber weiterhin das Ziel ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Show-Opener des Quizduells im Ersten
Show-Opener des Quizduells im Ersten (Bild: Das Erste / Screenshot: Golem.de)

"Das Ding ist total abgerauscht, und ich bin da auch ganz ehrlich: Das ging in die Hose", sagte Moderator Jörg Pilawa zu Beginn der zweiten Ausgabe des Quizduells. Am Vorabend war die geplante Online-Beteiligung wegen Problemen mit der Technik nicht zustandegekommen. Noch in dieser Sendung sprach Pilawa von einem Hackerangriff, den Das Erste später auch bestätigte - und seine Meldung gegen Mitternacht änderte, seitdem war nicht mehr von Attacken die Rede.

  • Der Show-Opener des Fernseh-Quizduells. (Bild: Das Erste, Screenshot: Golem.de)
  • Immerhin: Tweets senden geht schon, wahrscheinlich müssen sie als MAZ vorliegen. (Bild: Das Erste, Screenshot: Golem.de)
Immerhin: Tweets senden geht schon, wahrscheinlich müssen sie als MAZ vorliegen. (Bild: Das Erste, Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. STÖBER Antriebstechnik GmbH + Co. KG, Pforzheim
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf

Die schnell vom Sender selbst gegebene Erklärung - Hacker - nahm aber auch Jörg Pilawa in der zweiten Ausgabe des Quizduells zu Beginn wieder auf, das sei "aber nicht das einzige Problem", sagte der Moderator. Wohl um Selbstironie zu beweisen, präsentierte er dann einige Tweets, mit denen sich das Netz über die Panne lustig gemacht hatte, und empfahl die Lösungen der ersten Ausgabe per Postkarte einzuschicken. Mit diesem Mittel könne man auch eine Aufzeichnung der Sendung anfordern, "die schicken wir Ihnen dann als VHS", witzelte Pilawa weiter.

Worin die Probleme genau bestehen, haben bisher weder Pilawa noch der NDR oder die beteiligten Firmen erklärt. "Die IT-Leute haben die ganze Nacht gearbeitet und den Fehler gesucht, er ist noch nicht gefunden", sagte der Moderator in der vor seiner Show laufenden Sendung "Brisant". In der zweiten Ausgabe von Quizduell kündigte Pilawa dann im Verlauf mehrfach an, dass man noch versuche, die Technik zum Laufen zu bekommen. Das klappte aber nicht.

"Vielleicht dann morgen ja online", meinte der Moderator zum Abschluss der Sendung. So ganz daran glauben mag aber wohl auch Jörg Pilawa nicht mehr, denn im selben Atemzug sagte er: "Ich weiss nicht, was morgen hier los ist." Spannender als das Ratespiel selbst bleibt damit immer noch der Kampf der ARD um die Vernetzung einer Smartphone-App mit einem Fernsehstudio unter Livebedingungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. bei Alternate bestellen
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

luzipha 14. Mai 2014

Eben. Information und Bildung, das sehe ich ein, gehört unbedingt zur Grundversorgung...

vlad_tepesch 14. Mai 2014

<°)))o<

ute2091 14. Mai 2014

Sie haben schon Dalli Dalli wiederbelebt... und zwar mit Kai Pflaume http://www.daserste...

luzipha 14. Mai 2014

Stimmt. Selbst ich hatte es noch sehr zurückhaltend formuliert und es nur mit...

Noren 13. Mai 2014

Hahaha Ich wette es wurde zum verifizieren der Session einfach die UserID übergeben...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /