Abo
  • Services:
Anzeige
Senkrechtstarter Lightning
Senkrechtstarter Lightning (Bild: Darpa)

Darpa: Senkrechtstarter mit 24 Elektromotoren beendet Flugtests

Senkrechtstarter Lightning
Senkrechtstarter Lightning (Bild: Darpa)

Ein futuristisches Design sowie 24 Elektromotoren an einem Kippflügel für den Senkrechtstarter und den Geradeausflug: So lässt sich der Prototyp des Flugzeugs Lightning beschreiben, das jetzt seine Flugtests abgeschlossen hat. Als nächstes soll ein größeres Modell gebaut werden.

Nach mehreren Entwicklungsjahren sind die Flugtests mit dem verkleinerten Modell eines Kippflüglers mit vertikalen Start- und Landefähigkeiten (VTOL) abgeschlossen. Das Unternehmen Aurora Flight Sciences bekam 2001 von der Darpa (Defense Advanced Research Projects Agency) Gelder für den Bau des Flugzeugs bewilligt.

Anzeige

Das Design umfasst 24 Elektromotoren mit Mantelpropellern, von denen sich 18 auf den Hauptflügeln und 6 auf den Canards befinden, die als Höhenleitwerk vor den Tragflächen sitzen. Sie sind so konzipiert, dass sie für vertikale Starts nach oben kippen und für den regulären Flug in die Horizontale gedreht werden. Den Strom liefert ein Generator im Rumpf, der von einem Verbrennungsmotor angetrieben wird. Der Generator hat eine Leistung von drei Megawatt.

Der Prototyp im verkleinerten Maßstab hat nun alle Flugtests absolviert. Dazu gehörten der Seitwärts- und Rückwärtsflug sowie ein Schwebeflug ohne Höhenverlust. Am Prototyp wurden weitere Technologien getestet, die von der Darpa entwickelt wurden, zum Beispiel 3D-gedruckte Flugzeugteile.

  • Das VTOL X-Plane stellt die Flügel senkrecht zum Starten und zum Schweben. (Bild: Darpa)
  • Im Flug werden die Flügel dann in die Waagerechte gebracht. (Bild: Darpa)
Das VTOL X-Plane stellt die Flügel senkrecht zum Starten und zum Schweben. (Bild: Darpa)

Nach den erfolgreichen Flugversuchen will die Darpa nun ein größeres Flugzeug mit der gleichen Technik bauen, das die offizielle Bezeichnung XV-24A tragen soll. Für dieses Flugzeug sollen unter anderem die Motoren verbessert werden.

Die größte Herausforderung sind die von der Darpa festgelegten Leistungsziele. Das XV-24A soll in der Lage sein, Fluggeschwindigkeiten von über 300 Knoten (556 km/h) zu erreichen und eine Last von mindestens 40 Prozent des projizierten Bruttogewichtes des Flugzeugs von etwa 12.000 Pfund (5.443 kg) zu befördern.

Die VTOL-Technik soll zunächst an einem unbemannten Flugzeug getestet werden. Künftig sollen jedoch auch bemannte Flugzeuge mit Kippflügeln und einem Hybridantrieb ausgestattet werden. "Das VTOL X-Plane wird nicht in den nächsten Jahren reif für die Serienproduktion sein, aber es ist wichtig für künftige Einsatzmöglichkeiten", sagte Programmleiter Ashish Bagai. Ein solches Flugzeug sei leiser und verbrauche weniger Treibstoff, es benötige keine Landebahn und sei deshalb vielseitig einsetzbar.


eye home zur Startseite
Lasse Bierstrom 10. Apr 2017

Zentraler Generator der geschützt vor Staub und Dreck arbeiten kann, viele kleine Motoren...

Themenstart

toastedLinux 10. Apr 2017

*LIKE* XD

Themenstart

Pecker 10. Apr 2017

Solche Drohnen die das besser können gibts schon genug. Einige davon sind sogar nur One...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  2. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  3. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  4. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  5. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  6. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  7. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  8. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  9. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  10. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: GVFS etwas ungünstiger Name...

    körner | 15:07

  2. Re: "Es gebe dazu keine weitere Kommunikation...

    fg (Golem.de) | 15:07

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 15:07

  4. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Carlo Escobar | 15:07

  5. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    SelfEsteem | 15:05


  1. 15:15

  2. 13:35

  3. 13:17

  4. 13:05

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 12:00

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel