Abo
  • Services:

Auftritt: Memex

Memex soll also die Suche im Tor-Netzwerk erleichtern. Dazu hat die Darpa jetzt eine ganze Palette an Werkzeugen unter freien Lizenzen veröffentlicht, die sie von verschiedenen Auftraggebern erhalten hat. Vom Unternehmen SRI International stammen die Crawler für das Tor-Netzwerk, darunter der Hidden Service Forum Spider, der Foren indiziert. Sein Werkzeug HSProbe sucht das Tor-Netzwerk nach Domains ab. SRI International hat bei der Entwicklung seiner Crawler Hilfe von den Tor-Machern bekommen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Das Unternehmen Hyperion Grey hat eine ganze Reihe von Crawler-Werkzeugen beigesteuert, etwa Autologin, das automatisch Zugangsdaten eingibt, oder Formasaurus, das Webforms ausfüllen kann. Ihr HG Profiler vergleicht Daten auf Webseiten, die nicht miteinander verlinkt sind. Weitere Werkzeuge des Unternehmens sollen bei der Filterung und Organisation der Daten helfen. Mit ihrem Werkzeug Scrapy-Dockerhub sollen die Crawler in virtuellen Docker-Containern untergebracht werden können.

Big Data für Memex

Hinzu kommt eine ganze Reihe von Analysewerkzeugen, etwa Deepdive von der Universität Stanford. Das Machine-Learning-Werkzeug analysiert große Datenmengen, die aus Text und Multimediainhalten bestehen, und versucht, aus den Daten selbstständig Verbindungen zwischen Personen und Gruppen herzustellen, nach denen gesucht wird. Die Werkzeuge Text.jl, MITIE und Topic stammen vom MIT und dienen der Verarbeitung natürlicher Sprache in den gesammelten Dokumenten.

Die Anwendung Dossier Stack vom Unternehmen Diffeo soll spezifische Sucheingaben verarbeiten, wie es semantische Suchmaschinen wie Wolfram Alpha und Google Knowledge Graph bereits umsetzen.

Keine normale Suchmaschine

Um die großen Datenmengen zu verarbeiten, gibt es die Software-Bibliothek Arrayfire, die über Cuda und OpenCL die Rechenleistung von Grafikchips hinzuziehen kann und massive parallele Verarbeitung beherrscht. Außerdem gibt es die Visualisierungswerkzeuge DIG von der University of Southern California, Next Century Corporation und Tellfinder vom Unternehmen Uncharted Software, die die Daten für Benutzer aufbereiten.

Wie die einzelnen Komponenten zusammenarbeiten, verrät die Webseite jedoch nicht. Memex soll vor allem dabei helfen, die wachsende Datenmenge im Internet besser zu aggregieren und dem Nutzer bei der Organisation der gesammelten Daten zu helfen. Funktionen, die herkömmliche Suchmaschinen nicht lieferten, heißt es in der Zusammenfassung.

 Suchmaschinen für das Tor-Netzwerk
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

holysmoke 24. Apr 2015

Freiheit kennt keine Kompromisse. Entweder man ist frei, oder eben nicht. Kriminalität...

Oxycodon 23. Apr 2015

@mag +1000 Finde deinen Beitrag sehr gut geschrieben, besser hätte man es nicht...

zufälliger_Benu... 23. Apr 2015

Das "deep web" ist eigentlich einfach alles das über eine "normale" Suchmaschine nicht...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /