Abo
  • Services:
Anzeige
Screenshot der Suchmaschine Grams
Screenshot der Suchmaschine Grams (Bild: Screemshot: Golem.de/Grams)

Grams-Entwickler will mit Anzeigen Geld verdienen

Wer als Anbieter gelistet werden will, muss Grams über eine Schnittstelle erlauben, seine Seite abzusuchen. Neun Hidden Services haben sich bislang dazu entschieden, das zu erlauben, acht davon haben sich auf Drogen spezialisiert. Weitere sollen bald hinzukommen. Der Grams-Algorithmus sortiert bisher nach Schlüsselbegriffen im Quellcode der Seite, nach Produktbeschreibungen und nach Verkäufern. Eine Gewichtung nach Bewertungen, Zahl der Transaktionen und anderen Faktoren soll noch hinzukommen.

Anzeige

Dass der Entwickler von Grams seine Suchmaschine zur Universalsuche fürs Tor-Netzwerk macht, ist nicht sehr wahrscheinlich. Auf eine entsprechende Anfrage hat er nicht geantwortet. Ihn interessieren vermutlich nur die kommerziellen Plattformen, weil er damit selbst Geld verdienen kann. In den kommenden zwei Wochen soll Grams ein Anzeigenmodell wie Googles Adwords bekommen: Die Betreiber der Märkte können Suchbegriffe "kaufen"; wenn ein Nutzer danach sucht, sieht er das Angebot dieser Märkte ganz oben, markiert als "Anzeige".

Grams zeigt aber immerhin, wie eine nützliche Suchmaschine fürs Tor-Netzwerk aussehen könnte. Bisher ist nur eine einzige potenzielle Alternative zu Grams in Sicht: Der Finne Juha Nurmi arbeitet seit fast vier Jahren an einer Volltextsuche für Hidden Services namens ahmia.fi. Im Rahmen des Stipendienprogramms Google Summer of Code will Nurmi die Suchmaschine in den kommenden Monaten weiterentwickeln. "Sie braucht viel Liebe und Fürsorge", schreibt er in seiner Bewerbung. Ein Test bestätigt das: ahmia.fi ist noch ein ganzes Stück davon entfernt, zu einem Darknet-Google zu werden.

 Darknet: Grams - eine Suchmaschine für Drogen

eye home zur Startseite
ploedman 28. Apr 2014

+1

Bouncy 28. Apr 2014

Die neue Welt? Wann genau hast du den Freiheitsbegriff kennengelernt, wenn du bisher...

horotab 25. Apr 2014

Also die allermeisten Hack-Angriffe werden durch die Industrie und durch Staaten...

ichbinhierzumfl... 25. Apr 2014

hey brain! wer redet hier von heroin vom staat? ...

Garius 25. Apr 2014

http://www.cannabislegal.de/argumente/heath.htm Sehr interessant auch wenn's davor schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. Ratbacher GmbH, Hamburg
  3. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Teebecher | 07:37

  2. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    msdong71 | 07:37

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  5. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel