Abo
  • Services:

Dark Rock TF: Be Quiets Top-Flow-Kühler ist ein Doppel-Whopper

Bisher gibt es die Dark Rocks nur als Tower-CPU-Kühler, nun auch als Top-Flow-Modell: Mit zwei Lüftern und Sandwich-Bauweise soll es CPUs mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 220 Watt kalt stellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der untere Radiator ist von vier Heatpipes durchzogen
Der untere Radiator ist von vier Heatpipes durchzogen (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Be Quiet hat den Dark Rock TF vorgestellt, das erste Top-Flow-Modell der leistungsfähigsten CPU-Kühler-Serie des Herstellers. Anders als der ebenfalls gezeigte Shadow Rock LP (Low Profile) besteht der Dark Rock TF aus zwei Radiatoren und nutzt eine kräftige Doppelbelüftung.

Stellenmarkt
  1. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Der Dark Rock TF ist vollbestückt 131 mm hoch, ohne den oberen Lüfter ist er 22 mm flacher. Unterhalb des zweiten Silent Wings passen Speichermodule mit bis zu 51 mm Bauhöhe, ohne den Propeller sind es 70 mm. Die beiden Silent Wings PWM 135 mm sind unabhängig voneinander regelbar, ihre Drehzahl wird nun korrekt ausgelesen.

  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Das war bisher nicht der Fall, da Be Quiet sechs statt vier Pole im Motor verwendete und zusätzlich die beiden PWM-Kabel in einem Y-Anschluss vereinte. Beide Silent Wings sind entkoppelt und von 650 bis 1.400 Umdrehungen pro Minute regelbar.

Der untere, kleinere Radiator ist von vier kupfernen 6-mm-Heatpipes durchzogen, der größere nimmt Wärme von zwei zusätzlichen auf. Die kupferne Bodenplatte ist leicht konvex geschliffen, da bis heute einige Heatspreader bei der Fertigung leicht konkav sind.

  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Be Quiet Dark Rock Top Flow (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der 810 Gramm schwere Dark Rock TF soll bis zu 220 Watt abführen können, was selbst für einen übertakteten Core i7-5960X reichen dürfte. Mit einem Lüfter soll der Kühler bis zu 150 Watt schaffen, er ist somit auch bei stark reduzierter Drehzahl für einen Core i5-4670K oder einen FX-6300 geeignet.

Be Quiet ruft für den ab März 2015 verfügbaren CPU-Kühler 80 Euro inklusive Lüfter aus. Ähnliche Modelle wie Noctuas NH-C14 sind kaum günstiger.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

ms (Golem.de) 09. Jan 2015

Wird immer alles vernickelt weil's für Laien schöner aussieht ... oxidiertes Kupfer ist...

Christian72D 07. Jan 2015

Ja, GEILES Teil! Habe ich selbst im Einsatz! So ein häßlicher NOCTUA kommt mir NIE ins...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  2. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
  3. Aus dem Verlag Kamingespräch mit Entwicklerlegende Lord British angekündigt

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /