Dark Rock Pro TR4: Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Bisher gibt es kaum Luftkühler für AMDs Threadripper, das ändert sich mit dem Dark Rock Pro TR4. Der hat zwei Radiatoren und zwei große Lüfter und führt somit bis zu 250 Watt leise ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Be Quiet Dark Rock Pro TR4
Be Quiet Dark Rock Pro TR4 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der deutsche CPU-Kühlerhersteller Be Quiet hat die Komponentenmesse Computex 2018 genutzt, um den Dark Rock Pro TR4 vorzustellen. Dabei handelt es sich um eine spezielle Version des bekannten Dark Rock Pro 4 für den Sockel AM4 und damit AMDs Threadripper. Be Quiet bewirbt den Kühler mit einer abführbaren Verlustleistung von 250 Watt, was ihn auch für den kommenden Threadripper 2950X mit 32 statt 16 Zen-Kernen tauglich macht.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Manufacturing Execution System / Smart Factory
    Ehrmann SE, Oberschönegg
  2. Network Operator (m/w/d) B2B
    Tele Columbus AG, Leipzig
Detailsuche

Wie gehabt besteht auch der Dark Rock Pro TR4 aus einer kupfernen Coldplate, wenngleich diese deutlich größer ausfällt als beim regulären Modell. In der Platte stecken sieben kupferne 6-mm-Heatpipes, welche die Hitze der CPU an zwei Radiatortürme abgeben. Der vordere ist mit einem 120-mm-Silent-Wing-Lüfter mit Trichteransaugung versehen, der hintere mit einem 135-mm-Modell. Ein IC im PWM-Kabel sorgt dafür, dass beide ihre Drehzahl synchronisieren und Mainboards diese richtig auslesen.

  • Links der Dark Rock Pro 4, rechts der Dark Rock Pro TR4 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiets Dark Rock Pro TR4 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Be Quiets Dark Rock Pro TR4 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Ebenfalls neu: der Shadow Wings 2 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Links der Dark Rock Pro 4, rechts der Dark Rock Pro TR4 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Zugunsten der Optik ist der Kühler schwarz beschichtet, winzige Keramikpartikel sollen dabei die Oberfläche vergrößern. Gleiches gilt für die kleinen Dellen in den Lamellen, wohingegen die unregelmäßige Länge an der Rückseite für weniger Strömungsabrisse und somit einen geringeren Geräuschpegel sorgen sollen. Die beiden Lüfter laufen mit maximal 1.500 Umdrehungen pro Minute (120 mm) und 1.200 Umdrehungen pro Minute (135 mm).

Die Montage erfolgt per Halterahmen, der Kühler wird mit einem durch eine Öffnung in den Lamellen gesteckten Schraubendreher festgezurrt - Be Quiet legt ein passendes Modell bei. Der Dark Rock Pro TR4 soll im vierten Quartal 2018 verfügbar sein, er wird rund 90 Euro kosten. Alternative Modelle sind der NH-U14S TR4 und der NH-U12S TR4 von Noctua und der Master Air MA621P von Cooler Master.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Arkarit 13. Jun 2018

Jo, den habe ich auch, hervorragender Kühler - bis auf eben die weiter oben im Thread...

lost_bit 13. Jun 2018

Selten, das man mal ordentlich schwarze Kühlkörper sieht. Geben ja bekanntlich die Wärme...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /