Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am , kki/
Dapr von Microsoft ist Open Source.
Dapr von Microsoft ist Open Source. (Bild: REUTERS/Sergio Perez/File Photo)

Softwarehersteller Microsoft hat in seinem Open-Source-Cloud-Blog das Projekt Distributed Application Runtime (Dapr) angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Laufzeitumgebung sowie um verschiedene Grundbausteine, die das Erstellen von Anwendungen in Microservice-Architekturen deutlich vereinfachen sollen. Dies soll zudem unabhängig von der genutzten Programmiersprache möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultants (m/w/d)
    Necara GmbH, Ingelheim am Rhein
  2. IT-Anwendungsbetreuer/Web-Ad- ministrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Als Grund für die Entwicklung gibt Microsoft Vorhersagen an, nach denen im Jahr 2022 90 Prozent der neuen Apps auf Microservice-Architekturen setzen werden. Dabei sieht das Unternehmen allerdings Probleme beim Portieren zwischen Cloud und Edge und befürchtet, dass die Entwickler die Probleme verteilter Systeme immer wieder aufs Neue lösen müssen. Dapr soll dem entgegenwirken.

Das Projekt befindet sich noch im Alpha-Stadium, steht unter der MIT-Lizenz und auf Github zum Download bereit. Das Problem, das sie lösen soll, beschreibt Microsoft in seiner Ankündigung am Beispiel einer E-Commerce-Anwendung. Die soll aus mehreren Services bestehen, die sowohl zustandsbehaftet (Einkaufswagen) als auch zustandslos (Bezahlung, Versand) funktionieren. Dabei kommen verschiedene Sprachen zum Einsatz, verschiedene Entwickler-Frameworks und Infrastrukturplattformen. Zudem setzt die App eine Anbindung an externe Dienste voraus.

Dapr soll Entwicklern in solchen Szenarien Probleme ersparen, bis zur Version 1.0 ist es allerdings noch ein längerer Weg. Die Runtime soll wahlweise lokal und auf Kubernetes laufen und besteht aus unabhängigen Komponenten. Über HTTP oder gRPC-APIs greifen Entwickler auf diese zu oder ergänzen die Runtime auch um eigene Komponenten. Dapr ist nicht an eine Plattform gekoppelt und kommt mit verschiedenen Programmiersprachen zurecht. Auf Kubernetes läuft es als Sidecar und teilt sich mit der Anwendung einen Pod.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Smartphone: Pebble-Gründer wünscht sich ein iPhone Mini mit Android
    Smartphone
    Pebble-Gründer wünscht sich ein iPhone Mini mit Android

    Der Pebble-Gründer Eric Migicovsky will einen Hersteller davon überzeugen, ein Oberklasse-Smartphone in einem kompakten Gehäuse anzubieten.

  2. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  3. Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
    Microsoft
    .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

    Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
    Von Fabian Deitelhoff

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /