• IT-Karriere:
  • Services:

Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Dapr von Microsoft ist Open Source.
Dapr von Microsoft ist Open Source. (Bild: REUTERS/Sergio Perez/File Photo)

Softwarehersteller Microsoft hat in seinem Open-Source-Cloud-Blog das Projekt Distributed Application Runtime (Dapr) angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Laufzeitumgebung sowie um verschiedene Grundbausteine, die das Erstellen von Anwendungen in Microservice-Architekturen deutlich vereinfachen sollen. Dies soll zudem unabhängig von der genutzten Programmiersprache möglich sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mainz
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Als Grund für die Entwicklung gibt Microsoft Vorhersagen an, nach denen im Jahr 2022 90 Prozent der neuen Apps auf Microservice-Architekturen setzen werden. Dabei sieht das Unternehmen allerdings Probleme beim Portieren zwischen Cloud und Edge und befürchtet, dass die Entwickler die Probleme verteilter Systeme immer wieder aufs Neue lösen müssen. Dapr soll dem entgegenwirken.

Das Projekt befindet sich noch im Alpha-Stadium, steht unter der MIT-Lizenz und auf Github zum Download bereit. Das Problem, das sie lösen soll, beschreibt Microsoft in seiner Ankündigung am Beispiel einer E-Commerce-Anwendung. Die soll aus mehreren Services bestehen, die sowohl zustandsbehaftet (Einkaufswagen) als auch zustandslos (Bezahlung, Versand) funktionieren. Dabei kommen verschiedene Sprachen zum Einsatz, verschiedene Entwickler-Frameworks und Infrastrukturplattformen. Zudem setzt die App eine Anbindung an externe Dienste voraus.

Dapr soll Entwicklern in solchen Szenarien Probleme ersparen, bis zur Version 1.0 ist es allerdings noch ein längerer Weg. Die Runtime soll wahlweise lokal und auf Kubernetes laufen und besteht aus unabhängigen Komponenten. Über HTTP oder gRPC-APIs greifen Entwickler auf diese zu oder ergänzen die Runtime auch um eigene Komponenten. Dapr ist nicht an eine Plattform gekoppelt und kommt mit verschiedenen Programmiersprachen zurecht. Auf Kubernetes läuft es als Sidecar und teilt sich mit der Anwendung einen Pod.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

      •  /