• IT-Karriere:
  • Services:

Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin/
Dapr von Microsoft ist Open Source.
Dapr von Microsoft ist Open Source. (Bild: REUTERS/Sergio Perez/File Photo)

Softwarehersteller Microsoft hat in seinem Open-Source-Cloud-Blog das Projekt Distributed Application Runtime (Dapr) angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Laufzeitumgebung sowie um verschiedene Grundbausteine, die das Erstellen von Anwendungen in Microservice-Architekturen deutlich vereinfachen sollen. Dies soll zudem unabhängig von der genutzten Programmiersprache möglich sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg

Als Grund für die Entwicklung gibt Microsoft Vorhersagen an, nach denen im Jahr 2022 90 Prozent der neuen Apps auf Microservice-Architekturen setzen werden. Dabei sieht das Unternehmen allerdings Probleme beim Portieren zwischen Cloud und Edge und befürchtet, dass die Entwickler die Probleme verteilter Systeme immer wieder aufs Neue lösen müssen. Dapr soll dem entgegenwirken.

Das Projekt befindet sich noch im Alpha-Stadium, steht unter der MIT-Lizenz und auf Github zum Download bereit. Das Problem, das sie lösen soll, beschreibt Microsoft in seiner Ankündigung am Beispiel einer E-Commerce-Anwendung. Die soll aus mehreren Services bestehen, die sowohl zustandsbehaftet (Einkaufswagen) als auch zustandslos (Bezahlung, Versand) funktionieren. Dabei kommen verschiedene Sprachen zum Einsatz, verschiedene Entwickler-Frameworks und Infrastrukturplattformen. Zudem setzt die App eine Anbindung an externe Dienste voraus.

Dapr soll Entwicklern in solchen Szenarien Probleme ersparen, bis zur Version 1.0 ist es allerdings noch ein längerer Weg. Die Runtime soll wahlweise lokal und auf Kubernetes laufen und besteht aus unabhängigen Komponenten. Über HTTP oder gRPC-APIs greifen Entwickler auf diese zu oder ergänzen die Runtime auch um eigene Komponenten. Dapr ist nicht an eine Plattform gekoppelt und kommt mit verschiedenen Programmiersprachen zurecht. Auf Kubernetes läuft es als Sidecar und teilt sich mit der Anwendung einen Pod.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. 1.199,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /