Abo
  • Services:

Dante: Doom 3 läuft auf Android

Die Doom-3-Engine läuft in einer ersten Version auch auf Android. Noch ist der Port langsam und schwer zu kompilieren. Entwickler Oliver McFadden will den Code aber weiter optimieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Doom 3 läuft auf Android, wenn auch noch sehr langsam.
Doom 3 läuft auf Android, wenn auch noch sehr langsam. (Bild: Oliver McFadden)

Unter dem Namen Dante hat Entwickler Oliver McFadden eine Portierung der Doom-3-Engine auf Android vorgestellt. Der Code ist fertig und es gibt einige Build-Scripts, das Erstellen eines eigenen Dante-Pakets für Android sei aber noch zu aufwendig, schreibt McFadden in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Die Erstellung eines entsprechenden APK-Pakets für Android erfordere Anpassungen an der Android-NDK und -SDK. Außerdem muss eine Toolchain für das Kompilieren des Codes erstellt werden. Schwierig sei die ganze Prozedur nicht, allerdings koste die Eingabe aller dazu benötigten Befehle viel Zeit.

Howto und Scripts benötigt

Deshalb überlege er, ein detailliertes Howto zu schreiben. Mit zusätzlichen Shell-Scripts soll die Erstellung der APK weiter vereinfacht werden. Gegenwärtig gibt es davon schon einige, die viel, aber eben nicht alle Befehle abdecken.

Darüber hinaus sei die Leistung dieser ersten Version noch sehr schlecht. McFadden will an der Optimierung arbeiten. Da es sich aber um ein freiwilliges Projekt handele, könne das eine Weile dauern.

Noch viel Arbeit

Außerdem ist der Input über Touchscreens nicht optimal. Das lasse sich aber schneller lösen, schreibt McFadden. Hier sei das größte Problem die Optimierung der Bedienungselemente, etwa für die Bewegung. Möglicherweise lasse sich die optimale Steuerung nur durch Eingabegeräte wie einen drahtlosen Controller verbessern. Eine Audiounterstützung gibt es noch nicht, allerdings ist sie in Arbeit.

Der Quellcode für die Android-Portierung ist über einen Github-Server erhältlich. In einem Tracker werden Bugs und geplante Funktionen festgehalten.

Doom 3 stammt aus dem Jahr 2004. Im November 2011 wurde der Quellcode der Spieleengine von Hersteller Id Software unter der GPL freigegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 31,99€
  4. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

Insomnia88 15. Aug 2012

3D-Brillen gabs schon vor mehr als 10 Jahren aber es ging hier auch garnicht um Brillen...

Stummi 15. Aug 2012

... dank Rockbox :)

cyzz 14. Aug 2012

Natürlich les ich die Beiträge genau durch bevor ich etwas schreibe.


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /