Daniel Craig als Detektiv: Netflix zeigt Fortsetzung von Knives Out zu Weihnachten

Ein erster Trailer zu Glass Onion: A Knives Out Mystery gibt einen Einblick zur Netflix-Fortsetzung des erfolgreichen Detektivfilms Knives Out.

Artikel veröffentlicht am ,
Glass Onion: A Knives Out Mystery läuft am 23. Dezember 2022 bei Netflix.
Glass Onion: A Knives Out Mystery läuft am 23. Dezember 2022 bei Netflix. (Bild: Netflix)

Diesen Monat wurde die Netflix-Produktion Glass Onion: A Knives Out Mystery auf dem Toronto Film Festivel als Weltpremiere gezeigt. Zudem wurde ein erster Trailer zur Fortsetzung von Knives Out - Mord ist Familiensache veröffentlicht. Netflix will Glass Onion: A Knives Out Mystery am 23. Dezember 2022 zeigen. Danach soll der zweite Teil von Knives Out in ausgewählten Kinos laufen, Termine oder weitere Details gibt es dazu noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
Detailsuche

Der Detektivfilm Knives Out - Mord ist Familiensache kam Anfang 2020 in die deutschen Kinos und hat bei Kosten von 40 Millionen US-Dollar über 310 Millionen US-Dollar auf dem Weltmarkt eingenommen. Auf Deutschland entfielen Einnahmen von 10 Millionen Euro. Netflix soll für die Rechte an insgesamt zwei Knives-Out-Fortsetzungen zwischen 400 und 450 Millionen US-Dollar bezahlt haben.

Rian Johnson hat das Drehbuch zu Knives Out - Mord ist Familiensache geschrieben und auch die Regie übernommen. Für das Drehbuch gab es eine Oscar-Nominierung. Auch bei der Fortsetzung ist er für das Drehbuch und die Regie verantwortlich. Johnson gab an, dass der zweite Knives-Out-Film weniger eine typische Fortsetzung sein wird, sondern es wird eher eine zweite Geschichte sein.

Darum geht es in Glass Onion: A Knives Out Mystery

Es gibt bereits erste Details zur Story von Glass Onion: A Knives Out Mystery: Während der erste Teil seine Geschichte vor allem in einem Landhaus in Massachusetts erzählt, spielt der zweite Teil auf einer griechischen Insel in einer prunkvollen Milliardärsvilla. Der Tech-Milliardär Miles Bron hat enge Freunde in sein Urlaubsomizil eingeladen - dazu zählt auch Detektiv Benoit Blanc aus dem ersten Teil. Als eine Leiche gefunden wird, beginnt das Detektivspiel.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Rolle des Benoit Blanc übernimmt wieder Daniel Craig, der vor allem für seine Rolle als James Bond bekannt ist. Den Tech-Milliardär Miles Bron spielt Edward Norton. Zur weiteren Besetzung zählen Dave Bautista, Janelle Monáe, Kathryn Hahn, Leslie Odom Jr., Jessica Henwick, Madelyn Cline und Kate Hudson sowie Ethan Hawke.

Erster Teil von Knives Out seit Anfang September im Abo von Netflix

In dem Film soll es sich diesmal stärker als im ersten Teil auch um Benoit Blanc selbst drehen. "Diesmal lernen wir ihn ein bisschen näher kennen", sagte Johnson. Als er sich den Filmtitel überlegte, wollte er irgendwie das Thema Glas aufgreifen und suchte nach eigener Aussage auf seinem Smartphone nach guten Musikstücken, die Glas im Titel tragen. Dabei stieß er auf den Beatles-Song Glass Onion aus dem Jahr 1968 und hatte so die Idee zum Filmtitel.

Bis Ende August 2022 gab es Knives Out - Mord ist Familiensache im Abo von Prime Video, Amazons Streamingrechte endeten dann. Seit dem 2. September 2022 gibt es den ersten Teil von Knives Out im Abo von Netflix. Netflix-Abonnenten werden so die Möglichkeit haben, sich erst den ersten Teil anzuschauen - entweder das erste Mal oder nochmal, bevor sie sich ab dem 23. Dezember 2022 in die Fortsetzung stürzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /