Abo
  • Services:
Anzeige
Das Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen.
Das Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das Danalock ist in Deutschland in der Bluetooth-Version für 230 Euro erhältlich. Mit zusätzlicher Z-Wave-Option kostet das Smartlock um die 250 Euro.

  • Das Smartlock Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen und schließen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartlock soll sich auf handelsübliche Türen montieren lassen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Motor befindet sich an der Innenseite der Tür und ist von außen nicht sichtbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock wird komplett mit einem neuen Zylinder eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dem Schloss liegen fünf Schlüssel bei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock ist weiterhin auch mit einem normalen Schlüssel aufschließbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Grüne Lichter zeigen an, dass das Danalock gerade das Türschloss öffnet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Leuchtet das Danalock rot, schließt es gerade die Tür. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock kostet in Deutschland ab 230 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Danalock kostet in Deutschland ab 230 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Das Danalock funktioniert in unserem Test gut: Sowohl das normale Aufschließen per App als auch das Aufhalten der Türfalle und das automatische Verschließen der Tür klappen problemlos. Auch die Auto-Unlock-Funktion arbeitet in unseren Versuchen stets zuverlässig. Bei kurzen Wegen innerhalb des Geofencing-Bereiches ist sie allerdings nutzlos.

Anzeige

Jedoch öffnet sich das Schloss nicht sonderlich schnell: Selbst in der schnellsten Einstellung benötigen wir mindestens genauso lange wie mit einem herkömmlichen Schlüssel. Bei schwergängigeren Schlössern muss unter Umständen die Geschwindigkeit verringert werden, um mehr Kraft auf den Zylinder auswirken zu können. Dann verlängert sich die Aufschließzeit nochmals.

Die Nutzerverwaltung ist gut durchdacht, zudem sind sowohl das Web-Interface als auch die App übersichtlich und erleichtern die Benutzer- und Schlösserverwaltung. Das Danalock ist nicht sicherer oder unsicherer als ein herkömmliches Schloss - vorausgesetzt, der Besitzer geht mit der virtuellen Schlüsselverwaltung genauso sorgfältig um, wie er es mit echten Schlüsseln tun würde.

Das Schloss kann dank der Nutzerverwaltung im Alltag durchaus ein Plus an Komfort bringen. Wer allerdings bisher nicht die Notwendigkeit gesehen hat, anderen Menschen Zugang zu seiner Wohnung oder seinem Haus zu gewähren, wird von dieser Funktion nicht viel profitieren.

Der Preis von mindestens 230 Euro für das Danalock ist für das, was es kann, sicherlich angemessen. Zu beachten ist dabei, dass das Schloss selbst eingebaut werden muss. Wer sich für ein Smartlock interessiert, sollte das Danalock definitiv auf seiner Liste haben.

Nachtrag vom 12. Mai 2015, 14:30 Uhr

Auf Nachfrage hat uns eine Versicherung über die rechtliche Lage bei Einbrüchen in mit Smartlocks gesicherte Wohnungen und Häuser aufgeklärt. Wir haben dementsprechend eine Passage am Ende des Haupttextes ergänzt.

 Sperrung aller Zugänge aus der Ferne nicht möglich

eye home zur Startseite
StephanD 12. Mär 2017

Bei Danalock gibt es weder eine Begrenzung der Nutzer noch eine der Schlösser. Es lassen...

Train24 01. Jun 2016

Ich denke, dass das überhaupt nicht klappt. Ich stimme der Forengemeinde zu. Wie können...

RobFabianB 12. Nov 2015

Befasse mich auch schon etwas länger mit dem Thema, konnte mich bis jetzt aber noch nicht...

Horst Schlämmer 15. Mai 2015

Gibt es keine Möglichkeit, die Software lokal bei sich laufen zu lassen? Die Smartphone...

KreWo 13. Mai 2015

Nach einigen Wochen Erfahrungen sammeln mit dem Danalock kann ich im Ergebnis nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  4. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 18,99€
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  2. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  3. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55

  4. Password-Master - Master-Desaster

    MarioWario | 01:40

  5. Facebook-Verbot für SPD-Mitglieder und Spiegel-Leser

    MarioWario | 01:32


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel