Auto-Unlock-Funktion bei kurzen Wegen nutzlos

Die Erkennung läuft dabei in zwei Schritten ab: Zunächst wird per GPS bestimmt, wenn der Nutzer in einen Radius von 100 Metern um das Schloss herum tritt (Geofencing). Dann wird die Erkennung per Bluetooth aktiviert. Erreicht der Nutzer mit dem registrierten Smartphone den Bluetooth-Bereich, öffnet sich das Schloss. Bei uns war das meist ein Bereich von ungefähr sechs Metern um das Danalock herum.

  • Das Smartlock Danalock lässt sich mit einem Smartphone öffnen und schließen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Smartlock soll sich auf handelsübliche Türen montieren lassen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Motor befindet sich an der Innenseite der Tür und ist von außen nicht sichtbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock wird komplett mit einem neuen Zylinder eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dem Schloss liegen fünf Schlüssel bei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock ist weiterhin auch mit einem normalen Schlüssel aufschließbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Grüne Lichter zeigen an, dass das Danalock gerade das Türschloss öffnet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Leuchtet das Danalock rot, schließt es gerade die Tür. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Danalock kostet in Deutschland ab 230 Euro. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Grüne Lichter zeigen an, dass das Danalock gerade das Türschloss öffnet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. IT-Controller (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
Detailsuche

Der zweistufige Mechanismus mit dem GPS-Radius soll verhindern, dass das Schloss immer aufgeht, wenn der Nutzer innerhalb seiner Wohnung oder seines Hauses in den Bluetooth-Bereich des Danalocks kommt. Der Nachteil an dieser 100-Meter-Regel ist, dass sich die Tür nach einem kurzen Gang zum Mülleimer oder in den Keller nicht wieder automatisch öffnet, da der Nutzer den Geofencing-Bereich schlicht nicht verlassen hat. Das macht die Funktion in bestimmten Situationen nutzlos.

Automatisch abschließen lässt sich das Smartlock mit der Auto-Unlock-Funktion nicht; dies wäre allerdings auch nicht ratsam, da man als Nutzer letztlich nie wirklich wüsste, ob das Schloss die Tür wirklich verschlossen hat oder nicht. Ist das Smartlock allerdings so eingestellt, dass es sich nach dem Öffnungsvorgang nach einer festgelegten Zeit von selbst wieder verschließt, ist ein örtlich basierter Schließmechanismus auch gar nicht nötig. Das funktioniert bei unseren Versuchen tadellos, ebenso die zeitliche Kontrolle der Türfalle. Hier bietet sich eine kurze Öffnungszeit an, damit die Tür direkt wieder ins Schloss geworfen werden kann.

Der Hersteller selbst sagt, dass der Auto-Unlock-Mechanismus aktuell in neun von zehn Fällen funktioniere und er weiter daran arbeite, ihn zu perfektionieren. In unseren Versuchen hat das automatische Aufschließen gut funktioniert, mit einem iPhone allerdings etwas zuverlässiger als mit einem Android-Gerät.

Umfassende Nutzerverwaltung

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Danalock bietet für sein Smartlock eine umfassende Nutzerverwaltung an. Hier können etwa Familienmitglieder festen Gruppen zugeordnet werden und Zugriff auf das Schloss erhalten. Dabei wird zwischen Besitzern, Installern und einfachen Nutzern unterschieden, die unterschiedliche Rechte zur Änderung der Einstellungen haben - mit dem Nutzer als niedrigsten Rang, der nur seine eigenen Informationen einsehen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Einfache Installation per AssistentZeitlich begrenzte Gastzugänge für Besucher 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
BMW-CTO Frank Weber
Keine digitale Technik ist relevanter als andere

Für BMW hat die Software eine zentrale Rolle beim Bauen und Verkaufen von Autos. Der Entwicklungschef will dennoch beim autonomen Fahren nichts überstürzen.
Ein Interview von Maja Hoock und Friedhelm Greis

BMW-CTO Frank Weber: Keine digitale Technik ist relevanter als andere
Artikel
  1. Währungskurs: Apple senkt fast sämtliche Preise im App Store
    Währungskurs
    Apple senkt fast sämtliche Preise im App Store

    Apple passt alle Preise im App Store an, weil sich die Währungskursschwankungen zugunsten der Euro-Zahler entwickelt haben.

  2. Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
    Victorian Big Battery
    Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

    Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

  3. Starkvind: Ikea-Luftreiniger läuft mit Homekit und anderen Systemen
    Starkvind
    Ikea-Luftreiniger läuft mit Homekit und anderen Systemen

    Der Ikea Luftreiniger Starkvind kann auch mit den Smart-Home-Lösungen von Apple, Google und Amazon verbunden werden.

Schloss-Expert 18. Jan 2018

Da es ähnliche Produkte im Internet bereits ab 50¤ gibt, verzeichnete unser...

StephanD 12. Mär 2017

Bei Danalock gibt es weder eine Begrenzung der Nutzer noch eine der Schlösser. Es lassen...

Train24 01. Jun 2016

Ich denke, dass das überhaupt nicht klappt. Ich stimme der Forengemeinde zu. Wie können...

RobFabianB 12. Nov 2015

Befasse mich auch schon etwas länger mit dem Thema, konnte mich bis jetzt aber noch nicht...

Horst Schlämmer 15. Mai 2015

Gibt es keine Möglichkeit, die Software lokal bei sich laufen zu lassen? Die Smartphone...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /