Abo
  • Services:
Anzeige
Dan Bernstein fordert Algorithmen, bei denen man weniger falsch machen kann.
Dan Bernstein fordert Algorithmen, bei denen man weniger falsch machen kann. (Bild: Ordercrazy, Wikimedia Commons)

Dan J. Bernstein: Krypto-Algorithmen sicher designen

Dan Bernstein fordert Algorithmen, bei denen man weniger falsch machen kann.
Dan Bernstein fordert Algorithmen, bei denen man weniger falsch machen kann. (Bild: Ordercrazy, Wikimedia Commons)

Der Kryptograph Dan Bernstein fordert auf der Real World Crypto seine Kollegen auf, kryptographische Algorithmen so zu entwickeln, dass ein fehlerhafter Einsatz vermieden wird. Es sei keine gute Idee, immer den Programmierern die Schuld zu geben.

Anzeige

"Der arme Nutzer erhält ein Seil, mit dem er sich selbst erhängen kann - das ist etwas, was ein Standard nicht tun sollte" - dieses Zitat ist über zwanzig Jahre alt (1992) und stammt von Ron Rivest, einem der Erfinder des RSA-Standards. Dan Bernstein, bekannt unter seinem Kürzel DJB, nutzt es als Einleitung, um seinen Kollegen auf der Real-World-Krypto-Konferenz in London zu erläutern, wie seiner Ansicht nach Algorithmen oft falsch entwickelt werden. Rivests Zitat bezog sich auf die Standardisierung des DSA-Verfahrens (Digital Signature Algorithm) in den frühen 90er Jahren.

DSA und schlechte Zufallszahlen

Der DSA-Algorithmus hat eine besonders problematische Eigenschaft: Zum Erzeugen einer Signatur benötigt man eine Zufallszahl k, die sich niemals wiederholen darf. Denn wennn für zwei unterschiedliche Signaturen dieselbe Zahl k verwendet wird, hat das katastrophale Folgen: Mit einigen sehr einfachen Rechenschritten kann ein Angreifer dann den privaten Schlüssel berechnen. Rivests Kommentar von 1992 bezog sich auf diese Eigenschaft von DSA. Auch das ECDSA-Verfahren hat diese Eigenschaft. ECDSA ist eine Weiterentwicklung von DSA und basiert auf elliptischen Kurven.

Die Konsequenz: Wer DSA verwendet, muss darauf achten, dass ein guter Zufallszahlengenerator verwendet wird. Doch die Erfahrung zeigt, dass Probleme in Zufallszahlengeneratoren häufig sind. Das ist kein rein theoretisches Problem. Sony ist dieser Fehler beim Code-Signing der Playstation 3 unterlaufen. Damit konnten Angreifer den privaten Schlüssel von Sony regenerieren, ein Angriff, der als Fail-Overflow-Exploit bekanntwurde. Auch Bitcoin hatte bereits Probleme mit dieser Eigenschaft des ECDSA-Algorithmus, etwa in einigen Android-Clients für Bitcoins. Da die Bitcoin-Signaturen in der Blockchain öffentlich sind, konnten Angreifer die fehlerhaften Signaturen aufspüren und die Bitcoin-Konten der Betroffenen leerräumen.

Laut Bernstein ist die übliche Reaktion auf derartige Fehler, den Programmierern die Schuld zu geben. Vertritt man aber die Ansicht von Rivest, ist das falsch: Vielmehr ist die Schuld Bernstein zufolge ein kryptographischer Standard, durch den Programmierern leicht solche Fehler unterlaufen. Für DSA und ECDSA gibt es inzwischen - fast 20 Jahre später - mit RFC 6979 eine Spezifikation, der für das k keinen Zufallswert, sondern einen aus der Nachricht und dem privaten Schlüssel berechneten Wert verwendet. Damit ist gewährleistet, dass bei unterschiedlichen Eingaben sich der k-Wert nie wiederholt. Auch der von Bernstein mitentwickelte Signaturalgorithmus Ed25519 verwendet ein derartiges Konzept zur Vermeidung des Zufallszahlenproblems.

Seitenkanalangriffe auf AES 

eye home zur Startseite
__destruct() 13. Jan 2015

Der größte Angriffsvektor ist der Mensch, der keinen Bock darauf hat, Verschlüsselung...

hannob (golem.de) 12. Jan 2015

Danke für den Hinweis, das war tatsächlich ein Fehler im Artikel. Ich habe das jetzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  2. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Konsequent gegen staatliche Desinformation

    Emulex | 19:25

  2. Re: 60m SOLD, nicht shipped

    elitezocker | 19:24

  3. Re: Abschaltung von DRM freien, kostenlosen Kanälen

    StefanBD | 19:23

  4. Re: Schaltet bitte DVB-S1 endlich ab

    StefanBD | 19:18

  5. Re: Gott sei dank...

    jayjay | 19:16


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel