• IT-Karriere:
  • Services:

Dan Cases A4-SFX und Zaber Sentry: Mini-ITX-Gehäuse erhalten verbesserte Neuauflage

Das Dan Cases A4-SFX als vierte Version hat einen USB-C-Anschluss an der Front und Platz für einen 92-mm-Lüfter, zudem wird das Gehäuse günstiger. Die zweite Auflage des Zaber Sentry weist eine überarbeitete Perforation, eine vereinfachte Montage und mehr Platz für Festplatten auf.

Artikel veröffentlicht am ,
A4-SFX v4
A4-SFX v4 (Bild: Dan Cases)

Mit dem Dan Cases A4-SFX (Test der v1) und dem Zaber Sentry gibt es zwei populäre 7-Liter-Gehäuse, um damit sehr kompakte Mini-PCs zu bauen. Zwar folgen sie einer unterschiedlichen Design-Philosophie, die Grundidee ist aber die gleiche. Beide Hersteller, Dan Cases aus Deutschland und Zaber aus Polen, arbeiten an neuen Versionen der Gehäuse: Das A4-SFX erscheint als vierte im Mai 2019, das Sentry als zweite Auflage irgendwann im Laufe des Jahres.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Das A4-SFX von Dan Cases weist mit 327 x 205 x 112 mm weiter die gleichen Abmessungen auf und ist in Silber oder Schwarz geplant. Basierend auf Feedback der Community hat Entwickler Daniel Hansen bei der v2 unter anderem gummierte Füßchen und Seitentüren mit Fenster (Window-Kit) entworfen. Die v3 wiederum erweiterte das Gehäuse um die Option, eine 120-mm-All-in-One-Wasserkühlung für den Prozessor einzusetzen, dann müssen aber ein bestimmtes Netzteil und eine kürzere Grafikkarte verwendet werden. Mit der v4 wird der Front-USB-3.0-Anschluss von Type A auf Type C aktualisiert, unter der Hauptplatine gibt es einen 92-mm-Lüfter-Montageplatz, und das Riser-Band stammt von ADT statt von Lian Li und anfangs 3M.

Beim Sentry v2 ändert sich allerhand verglichen zum Vorgänger, mit 340 x 310 x 66 mm ohne Füßchen sind die Maße ebenfalls gleich geblieben - was auch für die weiße oder schwarze Optik gilt. Zaber zufolge sorgt die überarbeitete Perforation für eine 60 Prozent größere Fläche zur Luftzirkulation, es sind weniger Schrauben zur Montage erforderlich und alle vom Typ Torx statt Hex. Anstelle einer Grafikkarte, also wenn ein Prozessor mit integrierter GPU verwendet wird, können nun auch 3,5-Zoll-Festplatten statt 2,5-Zoll-Modelle eingebaut werden. Die Installation von Laufwerken soll einfach von der Hand gehen und eine 120-mm-All-in-One-Wasserkühlung wird unterstützt. Allerdings ist das Sentry v2 anders als der Vorgänger nicht mehr zu SFX-L-Netzteilen kompatibel.

Wie Computerbase von Caseking erfahren hat, soll das Dan Cases A4-SFX v4 ab Mitte Mai 2019 für 200 Euro verfügbar sein; bisher kostete es 230 Euro. Das Zaber Sentry v2 hat das Finanzierungsziel bei Indiegogo erreicht, der Hersteller will es frühestens im September 2019 und spätestens November/Dezember ausliefern. Das Preis liegt bei 230 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

Eswil 15. Apr 2019

Stimmt dann hast du Recht. Dann macht es für dich keinen Sinn.

sofries 13. Apr 2019

Checkt mal die Gehäuse von Jonsbo und diejenigen mit der Kooperation mit Cooltek aus. Die...

dummdumm 12. Apr 2019

...erscheint im Mai 2018!


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /