Abo
  • Services:

Dan Cases A4-SFX im Test: Noch kleiner kann Gaming-Hardware nicht verpackt werden

Selbst ein Schuhkarton ist größer: Das A4-SFX von Dan Cases ist mit sieben Litern Volumen das kompakteste Gaming-Gehäuse der Welt. Damit in den Winzling auch High-End-Hardware wie eine 30-cm-Grafikkarte passt, wurden viele clevere Ideen umgesetzt.

Artikel von veröffentlicht am
Dan Cases A4-SFX
Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Manche Idee ist zu Größerem bestimmt, obgleich das Resultat winzig ist: Daniel Hansen hat in seinem Einmannprojekt Dan Cases das derzeit kompakteste Gehäuse für leistungsstarke Gaming-Rechner überhaupt entwickelt. Obwohl es nur ein Volumen von sieben Litern ausweist, passt in das A4-SFX genannte Gehäuse aktuelle High-End-Hardware wie eine 30 cm lange Grafikkarte und Prozessoren mit bis zu 18 Kernen. Wir haben uns von Daniel eines der ersten Muster schicken lassen und einem Test unterzogen. Angefangen hat das Projekt 2013 in den Foren von Computerbase, Hardwareluxx und PC Games Hardware sowie im Hardforum. Über eine Million Abrufe und mehrere Tausend Kommentare zeugen von einem regen Interesse.

  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus' ROG Maximus VIII Impact mit Cryorig C7 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus' ROG Maximus VIII Impact mit Radeon R9 Nano (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Silverstones SST-SX500-LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Inhalt:
  1. Dan Cases A4-SFX im Test: Noch kleiner kann Gaming-Hardware nicht verpackt werden
  2. Aufgepasst bei der Komponentenwahl
  3. Der Einbau dauert ein bisschen
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Gefertigt wird das A4-SFX in den Werken des bekannten Gehäuseherstellers Lian-Li. Es besteht wenig überraschend aus gebürstetem, eloxiertem Aluminium. Die Abmessungen betragen 200 x 112 x 317 mm (ohne Füße), was ein Volumen von 7,25 Litern ergibt. Zum Vergleich: Ein handelsüblicher Winterschuhkarton wäre groß genug, um das A4-SFX hineinzupacken. Das Gehäuse wiegt leer 1,25 kg und besteht aus einem stabilen Rahmen, an dem zwei Türen sowie die aus einem Stück gefertigte Front und der Deckel befestigt sind. Alle Seitenwände bestehen aus 1,4 mm starkem und gelochtem Aluminiumblech, sie werden per Klipsverfahren und mit wenigen Schrauben montiert.

Die vielen Lüfterlöcher an den Seitenteilen und im Deckel und die Langlöcher im Boden erklären sich durch das Belüftungskonzept des A4-SFX: Bedingt durch die sehr kompakten Ausmaße werden keine Gehäuselüfter verbaut, sondern alle Komponenten saugen Frischluft von außen an. Ein Teil der Hitze entweicht durch den Kamineffekt nach oben weg. Diese Art der Kühlung schränkt die Wahl der Komponenten zwar ein, ungeachtet der kompakten Maße ist das A4-SFX anders als fast alle anderen Mini-ITX-Gehäuse mit unter 10 Litern Volumen und internem Netzteil aber für High-End-Hardware ausgelegt.

  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus' ROG Maximus VIII Impact mit Cryorig C7 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus' ROG Maximus VIII Impact mit Radeon R9 Nano (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Silverstones SST-SX500-LG (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Dan Cases A4-SFX (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sind die vier Sicherungsschrauben der beiden geklipsten Seitenwände entfernt, offenbart sich der zweigeteilte Innenaufbau des A4-SFX. In der von vorne betrachtet linken Kammer sitzt die Grafikkarte, die eine Länge von bis zu 295 mm und maximal eine Dual-Slot-Kühlung aufweisen darf. Damit sind die meisten Referenzmodelle von AMD und Nvidia mit einem Grafikchip kompatibel. Die rechte Kammer nimmt ein Mini-ITX-Mainboard und ein Netzteil im SFX- oder SFX-L-Formfaktor auf. Darunter und davor befinden sich insgesamt drei 2,5-Zoll-Montageplätze. Das kleine Gehäuse ermöglicht also den Einbau von bis zu 6 TByte Flash- oder Magnetspeicher, etwa drei Samsung 850 Evo SSDs.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Besonders spannend finden wir die vielen Detaillösungen des exzellent verarbeiteten A4-SFX, die den Einbau von Komponenten simpel machen. Eine der cleveren Ideen ist ein PCIe-Riser-Band für die Grafikkarte.

Aufgepasst bei der Komponentenwahl 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 249€ + Versand
  3. ab 225€
  4. 99,90€

zwangsregistrie... 09. Dez 2015

Sieht interessant aus. Speziell das Fractal Design. Aber Wie ist das mit der Leistung...

borgfish 08. Dez 2015

huch, ich hab von einem Händler für Mining Hardware 4 Riser Bänder , die voll...

miauwww 03. Dez 2015

nix

Anonymer Nutzer 03. Dez 2015

Na man kann ihn auf den Tisch stellen, besser angucken und leichter erreichen. Und da...

Bounty22 02. Dez 2015

Schaue dir mal das Silverstone SG10 an. Ein kompaktes und gut aussehendes mATX Gehäuse...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

      •  /