Dall-E 2: OpenAI erstellt und bearbeitet Bilder nach Beschreibung

Das KI-Modell Dall-E 2 von OpenAI erstellt nicht nur hochaufgelöste Bilder nach einer Textbeschreibung, sondern kann diese auch bearbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Seeotter im Stil des Gemäldes Mädchen mit dem Perlenohrring von Johannes Vermeer
Ein Seeotter im Stil des Gemäldes Mädchen mit dem Perlenohrring von Johannes Vermeer (Bild: OpenAI)

Die KI-Forschungsgruppe OpenAI hat das Modell Dall-E 2 vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine deutlich verbesserte Variante eines zuvor schon erstellten Modells zum Erzeugen von Bildern nach einer Beschreibung aus natürlicher Sprache. Mit Dall-E 2 verspricht OpenAI nun höher aufgelöste Bilder und eine niedrigere Latenz bei der Nutzung des Diensts. Hinzu kommt die Fähigkeit, bereits existierende Bilder zu bearbeiten und dort etwa Objekte in dem Bild zu verschieben oder auszutauschen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / Netzwerkadministrator (m/w/d) (Informatiker, Techniker o. ä.)
    SCHEUERLE Fahrzeugfabrik GmbH, Pfedelbach
  2. IT-Systemadministrator / User Support (m/w/d)
    Mainsite GmbH & Co. KG, Erlenbach
Detailsuche

Die erste Version von Dall-E hat OpenAI bereits im Januar 2021 vorgestellt, der Name ist dabei ein Kofferwort, dass sich aus dem Namen des Künstlers Salvador Dalí und Wall-E aus dem gleichnamigen Film von Pixar zusammensetzt. Die damals vorgestellten Fähigkeiten, aus einer textlichen Beschreibung ein visuelles Konzept zu erstellen, waren aber noch sehr beschränkt.

Die Funktion des Modells beschreibt OpenAI so: "Dall-E 2 hat die Beziehung zwischen Bildern und dem zu ihrer Beschreibung verwendeten Text gelernt. Es verwendet einen Prozess namens 'Diffusion', der mit einem Muster aus zufälligen Punkten beginnt und dieses Muster allmählich in Richtung eines Bildes ändert, wenn es bestimmte Aspekte dieses Bildes erkennt." Die Bilder, die mit der aktuellen zweiten Version erstellt werden, sollen realistischer wirken als bisher.

Wie bei den anderen Modellen von OpenAI steht auch Dall-E 2 bisher nicht einfach zur öffentlichen Nutzung bereit. KI-Forscher sollen sich jedoch online für das System anmelden können und dann Zugang bekommen. Wie üblich soll die dazugehörige Schnittstelle künftig für die Drittanbieter zum Erstellen von Software bereitgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


0IO1 25. Apr 2022 / Themenstart

Benutzername prüft aus.

Schattenwerk 08. Apr 2022 / Themenstart

Tut er nicht: https://openai.com/dall-e-2/ Auf die Warteliste eintragen und warten bis...

Neuro-Chef 07. Apr 2022 / Themenstart

Wenn's das perspektivisch auch in 3D tut, fehlen nur noch Holoprojektoren und Kraftfelder :)

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  2. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /