Daimler, WLAN, Sicherheitslücken: Sonst noch was?

Was am 7. August 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Daimler, WLAN, Sicherheitslücken: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

E-Klasse gehackt: Eine chinesische Forschergruppe hat eine Mercedes Benz E-Klasse gehackt und aus der Ferne kontrolliert. Dies gelang über die Internetverbindung des Autos. Daimler arbeitet aktiv mit der Forschergruppe zusammen und hat die Schwachstellen mittlerweile beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Softwaresysteme ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. Data Scientist for Pricing (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
Detailsuche

Sicherheitslücken in WLAN-Chips: Die Sicherheitsfirma Eset fand bereits im Frühjahr Sicherheitslücken (Kr00k) in WLAN-Chips, mit denen die Wi-Fi-Verschlüsselung ausgehebelt werden konnte. Nun hat sie eine weitere, ähnliche Sicherheitslücke (CVE-2020-3702) in WLAN-Chips von Broadcom und Mediatek entdeckt, mit der sich die WLAN-Verschlüsselung schlicht deaktivieren lässt.

Echo Flex wird zur Uhr: Amazons günstiger Smart-Speaker Echo Flex für die Steckdose bekommt ein ansteckbares Uhrenmodul, wie The Verge berichtet. Dort lässt sich neben der Uhrzeit auch ein Timer anzeigen.

Hölle und Tamriel für Next-Gen: Das Entwicklerstudio Bethesda hat in seinem Blog kostenlose Updates von Doom Eternal und The Elder Scrolls Online für Playstation 5 und Xbox Series X angekündigt. Details zu den Verbesserungen und Termine liegen nicht vor.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    4.–5. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Multiplayer auf Xbox Live: Wer am Wochenende nicht in die Sonne möchte, kann stattdessen kostenlos auf Xbox Live spielen und die Multiplayermodi von Games wie Gears 5 (Xbox One und Windows-PC), Borderlands 3 (Xbox One) und Ark Survival Evolved (Xbox One und Windows-PC) ausprobieren. Weitere Informationen gibt es direkt bei Microsoft.

Unsichere Assistenten: Aktuelle Assistenzsysteme sind "weit davon entfernt, hundertprozentig zuverlässig" zu sein. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der American Automobile Association (AAA). Der US-Verkehrsclub testete fünf Systeme. Im Schnitt trat alle 8 Meilen, knapp 13 Kilometer, ein Problem auf. Anfällig sind demnach die Spurhalteassistenten. Allerdings erkannten auch einige Autos ein am Fahrbahn stehendes Auto-Dummy nicht und rammten es.

Keine diskrimierenden Bezeichnungen im Weltall: Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will ihren Beitrag zur Beendigung des systemischen Rassismus leisten. Dazu gehört, unangemessene Spitznamen wie "Eskimo Nebel" oder "Siamesische Zwillinge" durch unverfängliche Bezeichnungen zu ersetzen. "Unser Ziel ist, dass alle Namen zu unseren Werten der Vielfalt und Inklusion passen, das werden wir zusammen mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft sicherstellen", sagte Thomas Zurbuchen, Wissenschaftsdirektor der Nasa. "Wissenschaft ist für alle da, und jeder Aspekt unserer Arbeit muss diesen Wert widerspiegeln."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
VW-Transporter umgerüstet
Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland

Die Firma Naext Automotive baut alte VW-Transporter zu Elektroautos um. Die Macher verstehen ihr Konzept als Gegenentwurf zur Neuwagenindustrie.
Ein Bericht von Haiko Prengel

VW-Transporter umgerüstet: Stromern in Deutschland statt stinken im Ausland
Artikel
  1. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9A ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt kommt aus Japan.

  3. Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis
     
    Beats-Kopfhörer bei Saturn zum Aktionspreis

    Eine große Auswahl an leistungsstarken Kopfhörern von Beats befindet sich bei Saturn derzeit im Sonderangebot. Die Aktion läuft aber nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /