Abo
  • Services:

Daimler: Stromspeicher mit Mercedes-Stern für Sonnenenergie

Daimler hat die ersten Mercedes-Benz-Energiespeicher für Privathaushalte ausgeliefert. Die Speicher für Photovoltaikanlagen ermöglichen es, den erzeugten Strom selbst zu nutzen anstatt ihn ins Stromnetz einzuspeisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes-Benz-Stromspeicher
Mercedes-Benz-Stromspeicher (Bild: Daimler)

Nach rein industriellen Produkten verkaufen Daimler und die Tochtergesellschaft Deutsche Accumotive jetzt auch Stromspeicher für Privathaushalte. Daimler vertreibt die Akkus selbst und über Vertriebs- und Kooperationspartner. "Das Interesse an unseren Energiespeichern ist sehr groß. Wir haben bereits eine Vielzahl an Bestellungen vorliegen. In den kommenden Monaten werden wir den Vertrieb sowohl in Deutschland als auch international weiter intensivieren und ausbauen", sagte Harald Kröger, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik und E-Drive Mercedes-Benz Cars.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Bis zu acht Akkumodule mit jeweils 2,5 kWh können zu einem Energiespeicher mit bis zu 20 kWh kombiniert werden. Die Geräte werden als individuelles Paket verkauft, das zum Beispiel auch Photovoltaikanlagen, Batteriewechselrichter und die Installationskosten enthalten kann. Einen Einzelpreis gibt Daimler deshalb nicht an. Technische Details sind in einem PDF zu finden. Neben Daimler bietet unter anderem Tesla Stromspeicher für zuhause an.

Daimler baut für rund 500 Millionen Euro eine zweite Batteriefabrik in Kamenz. Diese soll im Sommer 2017 eröffnet werden und auch Akkus für Elektroautos bauen. Der Autohersteller will zudem bis 2022 zehn neue Elektroautos auf den Markt bringen. Ursprünglich war geplant, sich drei Jahre länger Zeit zu lassen. Aktuell hat Daimler nur den Smart und die B-Klasse elektrifiziert und bietet eine Reihe von Hybridfahrzeugen an. Das Unternehmen will im Bereich Elektroautos zehn Milliarden Euro investieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 9,99€
  3. (-31%) 23,99€

Ach 28. Apr 2017

Ursprünglich ging es um einen Akku von Mercedes. Das spielt doch überhaupt keine Rolle...

Abdiel 27. Apr 2017

Es gibt eine KfW-Förderung rein für Solarspeicher in Form eines zinsgünstigen Kredites...

oxybenzol 27. Apr 2017

Massenproduktion ist die eine Seite, Wissen im Bereich Akkuherstellung eine ganz andere...

obermeier 27. Apr 2017

https://github.com/Teslafly/OpenBMS sieht ganz nett aus. Für den Einsatz im Fahrzeug...

Riemen 26. Apr 2017

Sorry, hatte mich verlesen. Die Batterie hat 230 Ah, keine Wh. dann stimmt die Rechnung...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /