• IT-Karriere:
  • Services:

Daimler: Kein Carplay zum Nachrüsten bei Daimler

Daimler wird für Mercedes-Fahrzeuge nun doch kein Nachrüstkit für Apples Carplay anbieten, damit auch ältere Fahrzeuge damit zurechtkommen. Auch die Integration in Neumodellen scheint schwieriger als gedacht.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Carplay in einem Ferrari
Carplay in einem Ferrari (Bild: Chris F/CC BY 2.0)

Mercedes wird erst 2015 Carplay für seine Neufahrzeuge anbieten. Ob der Konzern, der eigentlich zu den Vorreitern der Integration gehörte, technische Schwierigkeiten damit hat, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Hannover

Eine Aufrüstung für ältere Fahrzeuge mit TFT-Display wird es sowieso nicht geben. Diese Pläne wurden ohne Angaben von Gründen aufgegeben, melden diverse US-Medien. Auch bei Volvo wurde Carplay nach einer Meldung von 9to5Mac verschoben.

Zudem wird der Autohersteller auch für Android-Nutzer eine Lösung anbieten wollen. Google ist der Open Automotive Alliance beigetreten und hat mit Auto Link ein Gegenstück zu Apples Carplay entwickelt. Zahlreiche Unternehmen wie Audi, General Motors, Honday und Hyundai sind der Initiative beigetreten.

Apple stellte auf dem Genfer Automobilsalon Anfang 2014 Carplay vor, nachdem das Unternehmen schon zur Vorstellung von iOS 7 das damals noch iOS in the Car benannte System demonstriert hatte.

Carplay arbeitet in Verbindung mit Blackberrys QNX Car Platform, die im Infotainment-System von zahlreichen Herstellern eingesetzt wird. Apples Carplay soll in Autos von BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota verfügbar sein. Auch bei Ferrari und Volvo soll Carplay zum Einsatz kommen, bei dem Smartphone-Inhalte auf das Autodisplay gebracht werden, damit der Fahrer die Mediensteuerung, die Navigation und die Telefon- und SMS-Funktion während der Fahrt bedienen kann. Dazu werden auch Sprachsynthese- und -erkennungsfunktionen genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

ichbinsmalwieder 27. Aug 2014

Komisch, ich bekomme auch unbekannte WLANs angezeigt. Also ist es wohl doch immer an...

consulting 22. Aug 2014

Das Auto immer mehr zu einem rollen Computer mit Fahrgastzelle zu machen, in dem ein...

tataa 21. Aug 2014

Hat nix mit iOS zu tun. Das System läuft anscheinend auf QNX (Blackberry). Das Problem...

Hanson 21. Aug 2014

Geht's noch?!

ichbinsmalwieder 21. Aug 2014

Da hast du leider Recht. Bluetooth liefert momentan theoretisch maximal 25Mbit/s, in der...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /