Abo
  • Services:

Daedalic Entertainment: Erster Blick auf die Säulen der Erde

Es soll kein simples Spiel zum Buch, sondern eine detailgetreue Nacherzählung des Romans Die Säulen der Erde von Ken Follett werden: Das Hamburger Entwicklerstudio Daedalic stellt erste Bewegtbilder von The Pillars of the Earth vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Trailer zeigt erste Szenen aus The Pillars of the Earth.
Der Trailer zeigt erste Szenen aus The Pillars of the Earth. (Bild: Daedalic Entertainment)

Seit Ende 2014 arbeitet das Hamburger Entwicklerstudio Daedalic Entertainment zusammen mit dem Buchverlag Bastei Lübbe am Adventure The Pillars of the Earth, nun ist erstmals Videomaterial aus dem Großprojekt zu sehen. Das Spiel soll kein einfacher Ableger des Romans Die Säulen der Erde sein, sondern eher eine Art interaktive Nacherzählung.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. über duerenhoff GmbH, München

Darin geht es natürlich wieder um den Bau einer Kathedrale in der fiktiven britischen Stadt Kingsbridge. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von drei Figuren erzählt: der jungen Adligen Aliena, dem Architekten Jack und dem Mönch Philip. Das Ganze spielt wie der Roman im 12. Jahrhundert und ist angereichert mit Mord und Totschlag und allerlei Intrigen.

The Pillars of the Earth soll 2017 für alle gängigen Plattformen veröffentlicht werden, darunter Windows-PC, MacOS, Xbox One, Playstation 4 und iOS. Ungefähr zur gleichen Zeit will Follett einen neuen Roman herausbringen, der wieder in Kingsbridge angesiedelt ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Heinzel 07. Nov 2016

Bei Patrick Rothfuss warten wir seit Ewigkeiten auf den dritten Band... :-( Und da gibts...

chewbacca0815 07. Nov 2016

Die Fortsetzung wäre dann Ken Follett's "Die Tore der Welt". Als Spiel würde sich aber...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /