Dacuda: Pocketscan - Scanner im Kreditkartenformat

Das Schweizer Startup Dacuda will mit dem Pocketscan einen besonders kleinen Scanner auf den Markt bringen, der ungefähr die Fläche, aber nicht die Dicke einer Kreditkarte hat. Trotzdem soll er Vorlagen bis zu A3-Größe erfassen können.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Pocketscan
Pocketscan (Bild: Kickstarter)

Das Prinzip des Dacuda Pocketscan erinnert stark an die Handscanner, die Mitte der 90er Jahre schon einmal populär waren: Der Anwender fährt mit dem Gerät die Vorlage ab, die der Rechner dann automatisch zusammensetzt. Der Pocketscan arbeitet allerdings per Bluetooth und kann so die Daten zum Mac, PC oder iPad schicken. Finanziert werden die Entwicklung und die Produktion über Kickstarter.

Stellenmarkt
  1. IT Manager*in (m/w/d) strategisches Providermanagement
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fachgruppenleitung (m/w/d) Client-Management
    Universität Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Die Vorlagen, die mit dem Scanner erfasst werden können, dürfen bis zum Format A3 gehen. Der Benutzer sieht am Bildschirm, wie sich das Dokument zusammensetzt, und kann so bislang nicht erfasste Bereiche scannen.

  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
  • Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)
Dacuda Pocketscan (Bild: Dacuda)

Der Inhalt kann dann per OCR in bearbeitbare Texte, Tabellen und Bilder umgewandelt werden.

Dacuda wurde vor fünf Jahren von ehemaligen Studenten der ETH Zürich, des Massachusetts Institute of Technology (MIT), der Technischen Universität München (TUM) und der Universität St.Gallen (HSG) gegründet. Das Unternehmen hat unter anderem eine Scannermaus entwickelt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Kampagne auf Kickstarter läuft bis zum 16. Juli 2014. Wer das Projekt unterstützen will, kann den Pocketscan für 79 US-Dollar vorbestellen. Der Ladenpreis soll bei 149 US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


InEs 01. Jul 2014

Warum sollte ich ein weiteres Device mit mir rumtragen, wenn mein Smartphone bzw. eine...

Heinzel 17. Jun 2014

Klingt ja alles super. Wenn du mir jetzt noch den Namen der Smartphone-App nennen...

Gl3b 16. Jun 2014

Dachte ich mir auch eben

Casandro 16. Jun 2014

Hier das Teil auch noch in der Knoff Hoff Show :) http://www.youtube.com/watch?v...

Casandro 16. Jun 2014

So wie das hier, nur halt noch mit Drucker. http://www.youtube.com/watch?v=axDGYtSC16E#t=2215



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /