DAB: Schweiz verschiebt UKW-Abschaltung auf das Jahr 2024

In vielen älteren Autos gibt es noch keine DAB+-Radios. Das Vorziehen der UKW-Abschaltung in der Schweiz ist gescheitert.

Artikel veröffentlicht am ,
Senderwahl
Senderwahl (Bild: Media Broadcast)

Die Schweizer Rundfunkbetreiber werden ihre UKW-Programme doch erst Ende des Jahres 2024 abschalten. Das gaben die Schweizer Radioveranstalter am 26. August 2021 bekannt. Eine vorgezogene Abschaltung war auf Widerstand getroffen. Damit bleibt es bei dem ursprünglich vorgesehen Termin am 31. Dezember 2024.

Stellenmarkt
  1. Director IIT - Test Centre of Expertise (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Sachgebietsleiter Marktanalyse (m/w/d)
    Dresdner Verkehrsbetriebe AG, Dresden
Detailsuche

Zu diesem Zeitpunkt laufen auch die Nutzungsrechte an den UKW-Funkfrequenzen aus. So bleibe "mehr Zeit für den Technologiewechsel", erklärten die Radioveranstalter.

Bereits im Jahr 2014 hatten sich die Schweizer Radios darauf verständigt, die UKW-Verbreitung ihrer Programme spätestens im Jahr 2024 abzuschalten. Da Ende des vergangenen Jahres knapp drei Viertel der Radionutzung digital war, meinte die Branche, dass unter diesen Bedingungen eine vorgezogene und gestaffelte Abschaltung der UKW-Sender im August 2022 (SRG) und im Januar 2023 (Privatradios) zu verantworten sei. 42 von 44 Radioveranstaltern und die öffentlich-rechtliche SRG (Schweizer Radio und Fernsehen) stimmten dem zu.

Kontroverse Debatte um DAB+

In den vergangenen Wochen wurde die UKW-Abschaltung öffentlich kontrovers diskutiert. In der französischsprachigen Schweiz konnte keine Mehrheit für eine schnellere Abschaltung gefunden werden. Deshalb kamen die Rundfunkbetreiber auf ihren ursprünglichen Plan zurück, die UKW-Sender am 31. Dezember 2024 abzuschalten.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In der Schweiz beträgt der Anteil der DAB+-tauglichen Neufahrzeuge seit dem Jahr 2020 zwar nahezu 100 Prozent. Nachrüstbedarf besteht aber vor allem in älteren Autos, die über keine Empfangsmöglichkeit via DAB+ oder andere digitale Wege verfügen.

Die Verschiebung der UKW-Abschaltung auf den ursprünglich geplanten Termin kostet die Radioveranstalter nach eigenen Angaben einen Betrag in mehrstelliger Millionenhöhe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tom.stein 29. Aug 2021

Ein UKW-Sender ist ähnlich einfach zusammenzulöten wie ein UKW-Empfänger. Das kann jeder...

ElTentakel 29. Aug 2021

Was ist das?

Spaghetticode 28. Aug 2021

Ich glaube, dass ein vollständiger Abbau von 4G zugunsten von 5G noch in ferner Zukunft...

gadthrawn 28. Aug 2021

Ja und nein. Im Grunde ist es bei den meisten ein DIN Schacht für den man eine Blende...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Canyon Commuter On 7
Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen

Der dezente Motor von Fazua und clevere Details machen das Commuter On 7 mitunter mehr zum Fahrrad als zum Pedelec - was uns im Test gefiel.

Canyon Commuter On 7: Dieses E-Bike bringt uns ins Schwitzen
Artikel
  1. Kickstarter: Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos
    Kickstarter
    Magnetische Fahrradlichter mit Blinker laden drahtlos

    Die Lumos Firefly können über eine Lenkersteuerung oder App Blinker setzen und an vielen Stellen montiert werden. Zudem laden sie drahtlos.

  2. Tolino Epos 3: E-Book-Reader der Oberklasse hat 32 GByte Speicher
    Tolino Epos 3
    E-Book-Reader der Oberklasse hat 32 GByte Speicher

    Tolinos neuer E-Book-Reader der Oberklasse erhält gleich mehrere sinnvolle Verbesserungen.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Grafikkarten zu Tiefpreisen MindStar (u. a. ASRock RX 6900XT 869€, MSI PC-Netzteil 750W 79€, Be Quiet Gehäuselüfter 99€) • PS5 bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /