Abo
  • Services:
Anzeige
DAB+-Tagung der saarländischen Medienanstalt in Berlin
DAB+-Tagung der saarländischen Medienanstalt in Berlin (Bild: Andreas Franke Panabild.de)

DAB+: Radiosender warnt vor schneller UKW-Abschaltung

DAB+-Tagung der saarländischen Medienanstalt in Berlin
DAB+-Tagung der saarländischen Medienanstalt in Berlin (Bild: Andreas Franke Panabild.de)

Das Analogradio soll abgeschaltet und durch DAB+ ersetzt werden. Doch dafür brauchen nicht nur die Empfänger neue Geräte - auch für viele kleine Radiosender könnte das zu teuer werden.

Rundfunksender sollten sich nicht zur UKW-Abschaltung drängen lassen, weil nicht alle Radios im Haushalt ausgetauscht würden. Das hat Albert Malli, stellvertretender Senderchef Hitradio Ö3 (ORF), bei der DAB+-Tagung der saarländischen Medienanstalt LMS in Berlin gesagt.

Anzeige

Malli führte aus: "Da aber nun schon 15,5 Millionen Radiogeräte in Österreich in Verwendung sind, ist der Umstieg nicht ohne weiteres zu schaffen. Pro Haushalt gibt es 5,5 Radiogeräte: im Auto, im Bad, im Kinderzimmer. Niemand ist bereit, all diese Geräte zu tauschen. Daher lassen wir uns auch von der Behörde nicht zu einem raschen Umstieg drängen." Man sei gut beraten, UKW möglichst lange und glücklich laufen zu lassen. In Österreich gibt es derzeit einen Testbetrieb für DAB+ in Wien.

Was kostet ein Digitalradio?

Digitalradios sind in Deutschland ab 25 Euro zu haben, sie sind als Multinormgeräte zusätzlich mit UKW ausgestattet. In Autos gehört DAB+ selten zur Serienausstattung. Weil die Sendernetze für DAB+ noch nicht vollständig ausgebaut sind, gibt es vor allem noch in ländlichen Gebieten und dort insbesondere innerhalb von Häusern Lücken bei der Versorgung mit Digitalradio.

Florian Philapitsch, stellvertretender Vorsitzender der österreichischen Medienbehörde KommAustria erklärte: "Ob DAB+ ein Erfolg wird, entscheiden letztlich die Konsumenten. Dafür müssen sie das neue Angebot aber erst einmal kennenlernen." Das wolle die Medienbehörde den Hörern mit einer Ausschreibung für einen nationalen Digitalradio-Multiplex im Jahr 2017 ermöglichen.

Regional erfolgreich, lokal zu teuer

Jürgen Lennartz, Chef der Staatskanzlei und Bevollmächtigter des Saarlandes beim Bund, betonte die Vorteile von DAB+. Jochen Fasco, stellvertretender Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM), sagte, dass die DLM sich klar zu DAB+ und somit für einen eigenen Übertragungsweg für das Radio bekenne. Dabei sei es wichtig, beim Umstieg auch lokale und nichtkommerzielle Anbieter zu berücksichtigen.

"DAB ist für nationale und regionale Radiostationen erfolgreich, aber diese Technologie ist für kleine Stationen zu teuer und nicht flexibel genug", sagte Peter Davies, Director of Content Policy der britischen Regulierungsbehörde OFCOM. Die OFCOM führt derzeit Tests dazu durch.


eye home zur Startseite
EvilSheep 21. Jul 2015

Also gerade auf dem Land in der Regel eben garnicht! Das ist ein gravierender Nachteil...

Adurethor 20. Jul 2015

Doch hier empfängt man UKW!

Tigerfox 20. Jul 2015

Das ist aber in der gesamten Multimediaindustrie so. Ich habe so gut wie nie erlebt, dass...

Subsessor 20. Jul 2015

Edit: hat sich erledigt.

Subsessor 20. Jul 2015

Also ich halte 25EUR für ein DAB+-Radio schon mal mächtig übertrieben. Beim Chinesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand
  3. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    narfomat | 02:57

  2. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  3. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  4. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55

  5. Password-Master - Master-Desaster

    MarioWario | 01:40


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel