• IT-Karriere:
  • Services:

D Wide Z.E.: Renault baut elektrische Baustellen-Lkw

Für den Lieferverkehr hat Renault schon Lkw mit Elektroantrieb im Sortiment, doch nun wird auch der Baustellenverkehr elektrifiziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Renault D Wide Z.E. ist für den Einsatz auf Baustellen gedacht.
Der Renault D Wide Z.E. ist für den Einsatz auf Baustellen gedacht. (Bild: Renault)

Renault hat seinen ersten Elektro-Lkw für die Baustelle vorgestellt. Der Renault D Wide Z.E. ist mit Kippmulde und Kran ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Stadtwerke Ingolstadt, Ingolstadt

Die ersten Fahrzeuge werden an die Noblet-Gruppe verkauft, die sie dann vermieten will. Der 26-Tonner mit gelenkter Hinterradachse ist mit vier Akkus mit jeweils 66 Kilowattstunden ausgestattet und soll die Luftverschmutzung und Lärmbelästigung in der Stadt reduzieren.

Der D Wide Z.E. kann mit Wechselstrom in etwa 10 Stunden an einer 22 kW-Wallbox aufgeladen werden. An einer Gleichstrom-Ladevorrichtung (CCS) sind es zwei Stunden.

In einer Stunde an einer 22 kW-Ladeeinheit sind die Fahrzeuge für 15 bis 20 km Reichweite nachladbar. Einen Preis nannte Renault bisher nicht. Derzeit werden die Lkw nur in Frankreich angeboten. Nach einem Bericht von Ecomento soll das erste Demonstrationsfahrzeug an A+T Nutzfahrzeuge in Garrel geliefert werden. Der Dreiachser soll zwei Elektromotoren mit 260 Kilowatt (kW) Dauerleistung (350 PS) erhalten, die maximale Leistung soll bei 370 kW (500 PS) liegen. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

mxcd 21. Mär 2021 / Themenstart

Allein die Tatsache, dass Schwenkbagger, Kran und Mulde ohne einen auf Volllast laufenden...

HabeHandy 20. Mär 2021 / Themenstart

Großer Vorteil ist das der Elektro-LKW leiser ist und man in besiedelten Gebieten (Stadt...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /