Abo
  • Services:

D-Link Omna 180: Apple verkauft Überwachungskamera mit Homekit

Für Apples Heimautomatisierungslösung Homekit sind bisher nur wenige Geräte erhältlich. Nun verkauft Apple mit der D-Link Omna 180 eine Überwachungskamera, die mit dem selbstentwickelten Standard kompatibel ist.

Artikel veröffentlicht am ,
D-Link Omna 180
D-Link Omna 180 (Bild: D-Link)

Apple verkauft die mit Homekit kompatible Überwachungskamera D-Link Omna 180 auch in Deutschland. Sie verfügt über eine Weitwinkeloptik, die einen Blickwinkel von 180 Grad erfassen soll. Die Videoauflösung liegt bei maximal 1.920 x 1.080 Pixeln (Full-HD). Im Dunkeln helfen der Kamera eingebaute Infrarot-LEDs, um die Umgebung besser überwachen zu können.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. soft-nrg Development GmbH', Dornach

Die Omna 180 Cam HD ist ferner mit einem Mikrofon und einem Lautsprecher ausgerüstet, die es dem Nutzer auch aus der Ferne ermöglichen, mit Personen oder Tieren im überwachten Raum zu kommunizieren.

Für die Überwachungskamera bietet der Hersteller eine separate App an, mit der die notwendigen Parameter eingestellt und die Anbindung an das WLAN konfiguriert werden. Gespeichert wird das Videomaterial auf einer MicroSD-Karte, die bis zu 128 GByte groß sein kann.

Die Kamera lässt sich in Homekit-Szenarien einbinden, so dass beim Erkennen einer Bewegung unterschiedliche Aktionen bis hin zum Einschalten des Lichts realisiert werden können. Der Anwender erhält eine Benachrichtigung auf dem iPhone, wenn eine Bewegung erkannt wurde. Die Kamera erfordert den permanenten Anschluss ans Stromnetz, was die Aufstellmöglichkeiten beispielsweise im Vergleich zur Netgear Arlo einschränkt.

Die D-Link Omna 180 kostet 230 Euro und ist in den Apple Retail Stores und dem Apple Store online erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  2. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  3. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)
  4. (Zugang für die ganze Familie!)

User_x 16. Feb 2017

hmmm, und dann sieht man was... und kann nicht handeln - bzw. im ausland dann auch...

muhviehstah 16. Feb 2017

Immerhin nicht netgear

maxmoon 16. Feb 2017

Ja, Apples iMer können den Barcode von den Verpackungen lesen die du weg wirfst und so...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /