Cz.nic: Modularer Router Turris Mox kommt in den Handel

Nach einem erfolgreichen Crowdfunding ist der modulare Router Turrix Mox nun auch frei im Handel erhältlich. Der Router der Macher vom Cz.nic kann durch Module etwa um WLAN oder Ethernet-Anschlüsse und SFP erweitert werden und nutzt ein freies Betriebssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Turris Mox verfügt über verschiedene Module zum Zusammenstecken.
Der Turris Mox verfügt über verschiedene Module zum Zusammenstecken. (Bild: Turris)

Der modulare Router Turris Mox ist nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne vor rund eineinhalb Jahren nun auch frei verkäuflich im Handel erhältlich, wie der Hersteller in einer Pressemitteilung ankündigt. Das Gerät ist nach dem Turris Omnia bereits der zweite Router des Herstellers Turris. Die Arbeiten an den Geräten wurden aus einer Gruppe von Entwicklern des Cz.nic initiiert, dem Verwalter der Top-Level-Domain .cz.

Stellenmarkt
  1. Risikomanager OpRisk - Ausgliederungsmanagement (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
Detailsuche

Das Besondere an dem Turris Mox ist, dass dessen Hardwareausstattung nach einer Art Steckkastenprinzip mit Hilfe unterschiedlicher Module erweitert werden kann. Die Grundlage für den Router selbst bildet dabei das Basismodul. Dieses bietet Gigabit-WAN, USB 3.0, einen Micro-SD-Schacht und basiert auf dem Marvell-SoC Armada 3720. Nutzer stehen wahlweise 512 MByte oder 1 GByte RAM zur Nutzung zur Verfügung. Als Betriebssystem setzt das Team auf das selbst erstellte Turris OS, das auf OpenWRT aufbaut und damit Open Source ist.

Router zum Zusammenstecken

Über die Module mit den Mox B bis Mox G lassen sich dann wie beschrieben die Anschlüsse des Geräts erweitern. Das B-Modul etwa bietet einen SIM-Karten-Slot, um die Router zum Beispiel als LTE-Modem zu verwenden, sowie einen Mini PCIe-Slot. Mit Letzterem lässt sich eine WLAN-Karte verbauen. In seiner Ankündigung hebt der Hersteller hervor, dass sich dadurch schnell ein Wechsel auf WLAN nach 802.11ax alias Wi-Fi 6 oder folgenden Standards umsetzen lässt. Schließlich muss nur die WLAN-Karte getauscht werden.

Des Weiteren bieten die Module C und E einen Gigabit-Ethernet-Switch mit vier oder acht RJ45-Buchsen, wovon bis zu drei in Reihe gesteckt werden können. Ebenso verfügbar ist ein Modul mit zwei weiteren USB-3.0-Anschlüssen oder auch ein Modul mit einem SFP-Anschluss für bis zu 2,5 GBit/s.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Basismodul vertreibt der Hersteller nun als Turris Mox Start für 169 Euro, der Turris Mox Classic mit WLAN-Modul und vier Ethernet-Ports ist für 299 Euro erhältlich. Die einzelnen Module kosten zwischen 45 und 109 Euro. Der Turris Mox und die verschiedenen Module sind über Amazon erhältlich. Das Modell Turris Omnia haben wir in der Vergangenheit getestet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ikhaya 05. Nov 2019

Geringe Stückzahl macht Sachen teuer

LinuxMcBook 05. Nov 2019

Wenn man sich mal die Specs vom SoC durch ließt, dann sieht man, dass der eigentlich...

mmarcel 04. Nov 2019

Wenn ich zB für ca. 200¤ nen RB4011 hole hab ich alles drin und sogar noch nen SFP+ cage...

Joker86 04. Nov 2019

... viel zu teuer



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Asus RTX 3080 Noctua Edition: Die Geforce RTX 3080 mit Noctua-Lüftern kommt
    Asus RTX 3080 Noctua Edition
    Die Geforce RTX 3080 mit Noctua-Lüftern kommt

    Braune Lüfter und gute Leistung: Asus und Noctua bringen die Geforce RTX 3080 Noctua Edition heraus. Diese soll leiser und kühler laufen.

  3. Renault: Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen
    Renault
    Moskwitsch könnte elektrisch wiederkommen

    Renault verkauft seine Anteile am Russlandgeschäft an die Stadt Moskau. Die hat schon genaue Pläne, welche Fahrzeuge vom Band rollen sollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /