Cyklær: Porsche stellt schicke E-Bikes mit Kameras vor

Porsche hat eine neue E-Bike-Marke gegründet. Neben den Rädern will Porsche auch mit digitalen Diensten Geld verdienen.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Bike Cyklær E-Gravel: mehr Sicherheit beim Fahrradfahren
E-Bike Cyklær E-Gravel: mehr Sicherheit beim Fahrradfahren (Bild: Porsche)

Seine ersten E-Bikes hat Porsche im Frühjahr vorgestellt. Jetzt folgen die nächsten - allerdings unter neuem Namen: Der Stuttgarter Sportwagenhersteller hat zusammen mit dem Premium-Fahrradhersteller Storck Bicycle eine neue Marke für seine E-Bikes geschaffen.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler MESTA (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Senior SAP-Basis Administrator Public Sector (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Unter dem Markennamen Cyklær haben Storck und Porsche die ersten zwei Modelle vorgestellt: E-Gravel und E-Urban, die technisch weitgehend gleich sind, sich aber in der Ausstattung unterscheiden: Das E-Gravel ist eher für den sportlichen Einsatz gedacht, während das E-Urban eher für den Alltagseinsatz konzipiert ist.

Beide Räder haben einen Rahmen aus einem Kohlenstofffaser-verstärkten Verbundwerkstoff, weshalb das Fahrrad gerade mal 15 Kilogramm wiegt. Der Akku hat eine Kapazität von 252 Wattstunden. Damit soll eine Reichweite von 120 Kilometern möglich sein.

Der Motor kann herausgenommen werden

Der Mittelmotor des bayrischen Herstellers Fazua ist im Unterrohr untergebracht. Er liefert ein Drehmoment von 55 Newtonmetern und unterstützt wie üblich bis 25 km/h. Wer lieber schneller unterwegs sein möchte, kann den Motor herausnehmen und ohne Unterstützung sportlich radeln. Das Rad verfügt zudem über eine Zwölf-Gangschaltung des US-Herstellers SRAM mit elektronischem Schaltwerk.

  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
  • E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
E-Bike Cyklær (Bild: Porsche)
Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Am Lenker ist eine Halterung für das Smartphone angebracht, über die das Mobilgerät während der Fahrt auch per Induktion mit Strom versorgt wird. Auf dem Smartphone wird eine eigene App für das Fahrrad installiert, über die unter anderem navigiert wird. Zudem dient es der Sicherheit: Die E-Bikes sind mit je einer Kamera vorne und hinten ausgestattet. Die Bilder werden auf dem Smartphone angezeigt.

Bemerkenswert ist, dass sich Porsche mit seiner Tochter Porsche Digital an Cyklær beteiligt. Ziel von Porsche ist es nach eigenen Angaben, "eine Plattform für digitale Dienste rund um das Fahrraderlebnis aufzubauen." Wie bei den Autos will Porsche offensichtlich auch bei Fahrrädern künftig mit digitalen Diensten Geld verdienen.

Die Nutzer sollen gehört werden

"Das komplett neue E-Bike nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung voll aus. Es ist sportlich und leicht, ermöglicht dank des E-Antriebs aber zugleich die komfortable Fahrt in die Arbeit. Die Funktionen setzen bereits heute eine Benchmark und werden von uns gemeinsam mit den Nutzern weiterentwickelt", sagte Florian Rothfuss, Leiter Customer Innovation bei Porsche Digital.

Wie die im Frühjahr vorgestellten E-Bikes sind auch die Cyklær-Räder im gehobenen Preissegment angesiedelt: Das günstigste Modell, das sportliche E-Gravel, kostet 7.000 Euro. Das E-Gravel gibt es auch mit Straßenausrüstung, also Licht, Gepäckträger und Schutzblechen, für 7.300 Euro. Soviel kostet auch das Straßenrad E-Urban.

Die Räder gibt es in grau, grün und orange sowie in vier Rahmengrößen. Offiziell vorgestellt werden sie auf der Fachmesse Eurobike, die vom 1. bis 4. September in Friedrichshafen stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


paulo_chx 03. Sep 2021

Wenn jemand aber das Auto stehen lässt und anstatt dessen mit dem Elektrofahrrad zur...

FerdiGro 02. Sep 2021

Dann Kauf dir doch ein class I Pedelec!

theFiend 02. Sep 2021

Gewichts statt Leistungsorientierung, waren die ersten die oberhalb von 25 km/h komplett...

ruediger2010 01. Sep 2021

Nun noch eine Liegeradvariante davon und schon bekommen diese Kameras reichlich Einsatz...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Autopilot Full Self Driving: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Autopilot Full Self Driving
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint bei der neuen Beta des Full Self Driving keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
    Galaxy-Z-Serie im Hands-on
    Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

    Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /