Abo
  • Services:
Anzeige
Das Prisma des Kunstwerks Prism: The Beacon Frame von Julian Oliver und Daniil Vasiliev auf der Transmediale 2014
Das Prisma des Kunstwerks Prism: The Beacon Frame von Julian Oliver und Daniil Vasiliev auf der Transmediale 2014 (Bild: Julian Oliver, Daniil Vasiliev)

Protestaktion gegen Gaffer

Damals war es ein Protest gegen die Überwachung durch den Geheimdienst NSA. Beim Betrachten seiner Kunstwerke nimmt man es ihm nicht ganz ab, dass Cyborg Unplug keinen politischen Kontext haben soll. Es gehe auch um die Rechte der Frauen, betont Oliver jedoch. Mit Googles Datenbrille würden sie oftmals zu Objekten reduziert, vor allem wenn heimliche Aufnahmen von ihnen auf der Festplatte eines Gaffers landeten.

Oliver kennt sich aus mit Hardware und Netzwerken, mit WLAN und GSM. Er hackt gerne Geräte. Das Skript glasshole.sh hat er ja bereits veröffentlicht. Als Machbarkeitsnachweis, wie er sagt. Das müsse den Technikaffinen zunächst genügen. Oliver ist ein Verfechter der Open-Source-Idee. Später will er den Quellcode der Open-WRT-Firmware freigeben, die auf der ersten Version des Cyborg-Unplug-Routers installiert ist. Aber jetzt noch nicht. Erst müsse sie funktionieren, wie er es sich vorstellt. Sie soll später auch Bluetooth-Verbindungen kappen können. Die Funktion sei jedoch noch nicht offiziell, sagte Oliver.

Anzeige

Kunstobjekt oder Produkt?

Die Golem.de-Leser hätten das Gerät richtig erkannt, sagt Oliver und lacht. Es ist tatsächlich ein TL-WR710N von TP-Link. Ob die zum Verkauf angebotenen Geräte später genau solche sein werden, ist aber noch nicht sicher. Oliver will sie direkt beim Hersteller kaufen, als OEM-Geräte, ohne Branding. Er sei selbst überrascht von der Nachfrage gewesen, die die Veröffentlichung des Skripts ausgelöst habe. Erst danach sei er auf die Idee gekommen, einen Router zum Cyborg Unplug umzufunktionieren. Die Nachfrage nach dem Geräte-Blocker sei immens, sagte Oliver. In den wenigen Stunden vor unserem Gespräch seien 600 Anfragen bei ihm eingegangen. Und bei weitem nicht alle kämen von Medien.

Den Cyborg Unplug nicht als Kunstwerk, sondern als Produkt zu bezeichnen, ignoriere die lange Geschichte der Pop-Art oder Kunst für den Massenmarkt, korrigiert der Künstler später noch den Inhalt der ersten Fassung dieses Artikels. Vielleicht entfache die Frage: "Ist das Kunst oder nicht?" eine konstruktivere und offenere Debatte?

 Cyborg Unplug: "Es geht nicht um Google Glass. Es geht um die Privatsphäre"

eye home zur Startseite
weirdAlchemist 15. Sep 2014

Wenn die Bluetooth unterbrechen werden sich die Gäste mit Smart Watches sicherlich freuen.

frostbitten king 11. Sep 2014

Klar, basiert ja auch nur auf MAC Adresse. Deswegen ist es jetzt noch nicht wirklich die...

tKahner 11. Sep 2014

Im Prinzip ja, aber.... technisch handelt es sich nicht um einen Störsender. Das Signal...

jarod1701 11. Sep 2014

...Shapira konnte es nicht genau erkennen." Wenn ich mein Handy vor meine Nase halte um...

Johnny Cache 11. Sep 2014

Selbstdarstellung für mehr Privatsphäre. Das muß man sich erst mal auf der Zunge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Völkel Mikroelektronik GmbH, Münster (Nordrhein-Westfalen)
  4. Bertrandt Services GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Unter dem Sand, The Neon Demon, Union Pacific)
  2. (u. a. Platoon, Erbarmungslos, Training Day, Spaceballs, Einsame Entscheidung)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  2. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland
  3. Cloud-Computing Open Source Forum der Cebit widmet sich Openstack

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11

  2. Re: Wieso Hass-Kommentare löschen?

    bombinho | 03:08

  3. Re: Betonköpfe

    ChMu | 01:38

  4. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Gemüseistgut | 01:30

  5. Re: P2W

    Bendix | 01:04


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel