Abo
  • Services:
Anzeige
US-Präsident Barack Obama und Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im Jahr 2014
US-Präsident Barack Obama und Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im Jahr 2014 (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Cyberwar: USA und China verhandeln über Abkommen gegen Cyberangriffe

US-Präsident Barack Obama und Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im Jahr 2014
US-Präsident Barack Obama und Chinas Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im Jahr 2014 (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Die USA und China wollen einen Vertrag zum gegenseitigen Schutz vor Cyberangriffen aushandeln. Laut Medienberichten soll das Abkommen dazu dienen, dass keine kritischen Infrastrukturen des jeweils anderen Landes lahmgelegt werden.

Anzeige

Die USA und China wollen ein Abkommen zum Schutz vor Cyberattacken schließen. Das berichtet die New York Times. Der Vertrag soll sich auf wichtige Teile der Infrastruktur des jeweils anderen Landes beziehen. Demnach verpflichten sich die beiden Länder, nicht als erstes einen Cyberangriff auf das andere zu starten.

Die Zeitung beruft sich auf einen hochrangingen Regierungsbeamten, der an den Gesprächen beteiligt gewesen sein soll. Demzufolge soll die Vereinbarung am kommenden Donnerstag, den 24. September 2015 vom chinesischen Präsidenten Xi Jinping bekanntgegeben werden.

Banken und Kraftwerke sollen geschützt werden

Der Vertrag beinhalte allerdings nicht solche Attacken, für die China von den USA in der Vergangenheit immer wieder verantwortlich gemacht wurde, wie zum Beispiel der Angriff auf die Computer der US-Personalbehörde im Juni 2015. Stattdessen solle das Abkommen den Schutz vor Angriffen auf Banken, Mobiltelefonnetze, Kraftwerke und Krankenhäuser gewährleisten, schreibt die New York Times.

US-Präsident Obama warnte im April 2015, die Bedrohung durch Hacker gehöre zu den größten Herausforderungen für die Wirtschaft und die nationale Sicherheit seines Landes. Zugleich verfügte Obama einen Exekutiverlass, um Verantwortliche, die hinter solchen Angriffen stehen, mit Sanktionen zu belegen.


eye home zur Startseite
holminger 21. Sep 2015

dass sie mit ihnen über ein Abkommen verhandeln wollen. Das sollten sich mal Mutti & Co...

Cok3.Zer0 20. Sep 2015

Ach, das hat es doch auch mit den Biowaffen gegeben und ist eigentlich nur an die...

derdiedas 20. Sep 2015

wir werden 24*7 überwacht, abgehört und ausgewertet. Nein keiner soll meinen es gehe...

nille02 20. Sep 2015

... scheinen sie Begriffen zu haben, dass die IT eher fragil ist. Sollte es zwischen...

c322650 20. Sep 2015

hahahaha :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. abas Software AG, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. MAQUET Holding B.V. & Co. KG, Rastatt
  4. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  2. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  3. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  4. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  5. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  6. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  7. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport

  8. Raumfahrt

    Weltraummüll-Räumkommando mit Laserkanonen

  9. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  10. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Ein digitaler Assistent hat für mich absolut...

    Legendenkiller | 17:17

  2. Re: Das warten geht also weiter...

    Seismoid | 17:16

  3. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    S-Talker | 17:16

  4. Re: Und das jetzt noch bitte kleiner

    Seismoid | 17:15

  5. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    bombinho | 17:15


  1. 15:30

  2. 15:02

  3. 14:24

  4. 13:28

  5. 13:21

  6. 13:01

  7. 12:34

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel