Abo
  • Services:
Anzeige
US-Verteidigungsministerium: Cyberwaffen in Tagen oder Wochen
US-Verteidigungsministerium: Cyberwaffen in Tagen oder Wochen (Bild: Wikipedia)

Cyberwar: US-Regierung will Beschaffung für Cyberwaffen beschleunigen

US-Verteidigungsministerium: Cyberwaffen in Tagen oder Wochen
US-Verteidigungsministerium: Cyberwaffen in Tagen oder Wochen (Bild: Wikipedia)

Schnelle Entwicklung statt langwieriger Prozesse: Das US-Verteidigungsministerium schlägt neue Regeln für die Beschaffung von Werkzeugen für den Cyberwar vor.

Das US-Verteidigungsministerium will den Ausbau des Cyberwar-Arsenals des US-Militärs beschleunigen. Das Ministerium will einen neuen Beschaffungsprozess einrichten, der es ermöglichen soll, entsprechende Werkzeuge innerhalb von Wochen oder sogar Tagen zu entwickeln.

Anzeige

Schnelle Reaktion

Das geht aus einem bisher unveröffentlichten 16-seitigen Bericht des Verteidigungsministeriums an den Kongress hervor, der der Washington Post vorliegt. Die beschleunigte Beschaffung soll sicherstellen, dass die USA im Fall einer Bedrohung über das Internet schnell reagieren können. Das US-Parlament hatte das Ministerium zu einer solchen Maßnahme aufgefordert.

Die neuen Regeln ermöglichen zwei Arten der Beschaffung: eine schnelle und eine geplante. Bei der schnellen Beschaffung dient bereits vorhandene Hard- und Software, die von Behörden oder der Industrie entwickelt wurde, als Grundlage. Diese soll dann weiterentwickelt werden. Im Fall einer konkreten Bedrohung sollen so innerhalb von wenigen Tagen Mittel zur Reaktion zur Verfügung stehen.

Defensiv und offensiv

Die geplante Beschaffung sei für die Entwicklung von Cyberwaffen geschaffen worden, deren Einsatz riskant sei, heißt es in dem Bericht. Sie sei gedacht für Projekte, die mehr als neun Monate in Anspruch nehmen. Beide Regularien beziehen sich auf defensive ebenso wie auf offensive Maßnahmen.

Die neue Art der Beschaffung sei nötig, da die Anforderungen im Cyberwar anders seien als bei der konventionellen Kriegsführung: Bei Letzterer dauert die Beschaffung oft Jahre, dafür wird ein Waffensystem lange Zeit eingesetzt. Im Cyberwar muss ein Werkzeug unter Umständen in kürzester Zeit einsetzbar sein. Oft ist es für einen bestimmten Zweck gedacht und kann auch nur ein einziges Mal genutzt werden.


eye home zur Startseite
__destruct() 15. Apr 2012

Stimmt. Man schickt den Amis einfach eine Zip-Bombe und schon nach wenigen Tagen höchster...

Anonymer Nutzer 14. Apr 2012

Wie wäre es dann mit einem Dunkelstahlbastardschwert (Schadensbonus Elektrizität...

Charles Marlow 13. Apr 2012

Ja, und ich befürchte von daher auch ähnlich dramatische "Ergebnisse" wie bei den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. medac GmbH, Wedel bei Hamburg
  4. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 69,99€ (Release 31.03.)
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  2. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  3. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  4. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  5. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  6. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  7. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  8. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt

  9. Server

    IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor

  10. Einspeisegebühr

    Netzbetreiber darf nicht nur einzelne Sender abkassieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Schönes altes SNES im Video

    Kakiss | 17:12

  2. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    humpfor | 17:12

  3. Re: Mini ITX fehlt noch

    Arsenal | 17:12

  4. Interessante Forschung

    motzerator | 17:12

  5. Re: Und da werd ich immer gefragt, warum ich so...

    Black87 | 17:11


  1. 16:41

  2. 16:28

  3. 15:45

  4. 15:26

  5. 15:13

  6. 15:04

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel