Abo
  • Services:
Anzeige
Die russische Hackergruppe Fancy Bear war dieses Jahr sehr aktiv.
Die russische Hackergruppe Fancy Bear war dieses Jahr sehr aktiv. (Bild: Fancy Bear)

Wahlmanipulation als Bündnisfall?

In einem Essay der Zeitschrift Foreign Affairs heißt es, dass die "westliche Allianz" der Demokratien Einflussnahme auf die Wahlen, mit welchen Mitteln auch immer, als ernsthaften Angriff auf die Infrastrukturen des Staates werten sollte. Letztlich müssen man bereit sein, den Verteidigungsfall nach Artikel 5 des Nato-Vertrages auszulösen, also den Bündnisfall, der alle Nato-Partner zum gegenseitigen Beistand verpflichtet.

Anzeige

Ob das mit dem kommenden Präsidenten Donald Trump eine realistische Option ist, darf bezweifelt werden. Trump hatte sich im Wahlkampf mehrfach über das mangelhafte Sicherheitsengagement vor allem europäischer Staaten beschwert und die Grundprinzipien des Transatlantikpaktes infrage gestellt. Er stellte sich auch gegen die von dem scheidenden Präsidenten Barack Obama angeordnete Überprüfung der vermuteten russischen Einflussnahme auf die Wahl.

Gesetze werden wohl kaum helfen

Tatsächlich aber dürften gesetzliche Maßnahmen und Verbote kaum erfolgreich sein. Denn solange viele Menschen bereit sind, alles zu glauben, was in ihrem Facebook-Stream mit lustigen Bildchen und einer flotten Überschrift auftaucht, wird sich das Problem nicht lösen lassen. Zu groß sind die möglichen Profite - entweder politisch oder monetär, als dass die beteiligten Akteure einen Rückzieher machen werden. Zu einfach sind die psychologischen Mechanismen, mit denen Menschen sich manipulieren lassen.

Daher hilft nur eins: eine neue, kritische Medienkultur. Auch wenn es langweilig klingt und nicht so drastisch wie der Ruf nach dem Strafrecht - Desinformationskampagnen kann man am besten mit Medienbildung kontern. Damit, dass Kinder und auch viele Erwachsene Werkzeuge an die Hand bekommen, um die Vertrauenswürdigkeit von Informationen bewerten zu können.

Und in einigen Fällen mit mehr IT-Sicherheit. Denn eine Präsidentschaftskampagne, die sich nicht mit trivialen Mitteln hacken lässt, sondern vernünftig verschlüsselte Kommunikationswege benutzt, muss nicht damit rechnen, dass ihre gesamte Kommunikation im Netz landet.

 Hat Russland die US-Wahl gehackt?

eye home zur Startseite
DrWatson 30. Dez 2016

Du grenzt den Fokus immer so ein, wie es dir gerade in deine Argumentation passt. Mal...

Crass Spektakel 26. Dez 2016

Nein, eigentlich nicht ausser man liest viel russische Presse. Meine Aussage "Die...

Crass Spektakel 26. Dez 2016

Quellenangabe? Wie gesagt, ich hör zwar aus der Antiwest-Ecke oft diesen Vorwurf. Aber...

DerSkeptiker 25. Dez 2016

"...auch wenn der Sender Russia Today, offizieller Teil des russischen...

leanderb 25. Dez 2016

Sehr informativer weil ausgeglichener und un-reisserischer Artikel mit den m.E. richtigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FAG Industrial Services GmbH, Herzogenrath, Aachen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim
  3. voestalpine group-IT GmbH, Schmölln
  4. EAE Engineering Automation Electronics GmbH, Ahrensburg bei Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 39,00€ + 1,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Petya-Ransomware Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen
  2. Internet Lädt noch
  3. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen

  1. Re: Was jetzt?

    Akusai | 19:27

  2. Re: ebay

    Thunderbird1400 | 19:22

  3. Re: und warum hat das so lange gedauert?

    RipClaw | 19:18

  4. Re: Doof?

    lear | 19:18

  5. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Schrödinger's... | 19:13


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel